unbekannter Gast
vom 06.03.2017, aktuelle Version,

Scotonihütte

 p2
 | style="background:#F2F2F4;" | Gebirgsgruppe
   | Fanesgruppe, Dolomiten
   |-
 | style="background:#F2F2F4;" | Regionen
   | Naturpark Fanes-Sennes-Prags
   |-
Scotonihütte
Blick auf die Scotonihütte
Blick auf die Scotonihütte
Geographische Lage: 46° 33′ 11,2″ N, 11° 59′ 54,2″ O
Höhenlage 1985 m s.l.m.
Scotonihütte (Südtirol)
Scotonihütte

Erbaut 1967, Umbau 1980
Bautyp Schutzhütte
Übliche Öffnungszeiten Ende Juni bis Ende September
Weihnachten bis Mitte April
Beherbergung 16 Schlafplätze

Die Scotonihütte (ital.: Rifugio Scotoni, lad. Ütia Scotoni) ist eine bewirtschaftete private Berghütte in den Dolomiten in Südtirol, Italien.

Geografische Lage

Die Scotonihütte liegt in einer Höhenlage von 1985 m s.l.m. am Südrand des Südtiroler Naturparks Fanes-Sennes-Prags im Talschluss von St. Kassian. Sie befindet sich auf einer geschützten kleinen Alm am Wanderweg Nr. 20, der vom Wanderparkplatz an der Capanna Alpina (1726 m) hinauf zum Lagazuoi und weiter zum Falzaregopass führt.

Geschichte

Die Hütte wurde im Jahre 1967 errichtet und seitdem privat bewirtschaftet.

Die Lagazuoi-Kapelle, eine Gedenkkapelle wenige Meter oberhalb der Scotonihütte
In der Lagazuoi-Kapelle

Sehenswürdigkeiten

  • Wenige Meter oberhalb der Hütte befindet sich die Lagazuoi-Kapelle, eine hölzerne Gedenkkapelle für die im Dolomitenkrieg Gefallenen und durch Lawinen umgekommenen Soldaten.
  • Etwa 0,5 km weiter bergauf liegt der kleine und fischreiche Lagazuoisee.
  Commons: Scotonihütte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien