unbekannter Gast
vom 17.09.2016, aktuelle Version,

Stocking

Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Ehemalige Gemeinde

Stocking (Ehemalige Gemeinde)
Historisches Wappen von Stocking
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Wappen
Stocking (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Leibnitz (LB), Steiermark
Gerichtsbezirk Leibnitz
f5
Koordinaten 46° 53′ 1″ N, 15° 32′ 26″ Of1
Höhe 294 m ü. A.
Einwohner der stat. Einh. 1455 (31. Oktober 2013)
Gebäudestand 469 (2001f1)
Fläche 16,45 km²
Postleitzahlenf0 8410, 8412, 8413f1
Vorwahl +43/3182f1
Statistische Kennzeichnung
Gemeindekennziffer 61055 Sankt Georgen an der Stiefing, 61059 Wildon

Lage der ehemaligen Gemeinde im Bezirk Leibnitz
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014,

seit 2015 aufgeteilt auf Sankt Georgen an der Stiefing und Wildon.
KG: 66409 Hart, 66427 Stocking, 66428 Sukdull
Zählsprengel:61055001 Hart bei Wildon
61059005 Stocking, 61059006 Sukdull
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Stocking war bis Ende 2014 eine Gemeinde mit 1455 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014)[1] im Bezirk Leibnitz in der Steiermark, Österreich. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark[2] ist Stocking seit 2015 aufgeteilt auf die:

Grundlage dafür ist das Steiermärkische Gemeindestrukturreformgesetz - StGsrG.[4]

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasste folgende sieben Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[5]):

  • Afram (199)
  • Alla (25)
  • Aug (116)
  • Hart bei Wildon (147)
  • Neudorf (235)
  • Stocking (311)
  • Sukdull (429)

Die Gemeinde bestand aus den Katastralgemeinden Hart, Stocking und Sukdull.

Politik

Letzter Bürgermeister war bis zur Auflösung der selbständigen Gemeinde am 31. Dezember 2014 Franz Egger (ÖVP).

Der Gemeinderat bestand bis dahin aus 15 Mitgliedern.

Wappen

Die Steiermärkische Landesregierung hat mit Wirkung vom 1. März 1992 ein Gemeindewappen verliehen.

Blasonierung:

„In Grün ein silbener Wurzelstock mit drei Wurzeln und rechts und links je drei herauswachsenden silbernen Ahornblättern, darüber ein silberenes Schloss bestehend aus zwei Türmen mit Dach und verbunden durch einen Torbau mit Balustrade.“

Die drei Wurzeln zeigen die Entstehung der Gemeinde aus den drei Gemeinden Stocking, Sukdull und Hart. Der (Wurzel-)Stock stellt Stocking dar, die Wurzeln versinnbildlichen Wurzing (größte Ortschaft der früheren Gemeinde Sukdull) und die Blätter weisen auf Hart (gleichbedeutend mit Wald) hin, die wachsenden Blätter überdies auf das Gedeihen der Gemeinde in der Zukunft. Das Schloss steht für die (ehemaligen) bischöflichen Seckauer Lehen Neudorf, Aframhof, Afram-Marienhof und Finkenegg. Die Gemeindefarben waren Weiß-Grün.

Durch die Gemeindezusammenlegung wurde das Wappen mit 1. Jänner 2015 ungültig.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Kapelle in der Ortschaft Afram

Seit 2009 bildete die Gemeinde zusammen mit den damaligen Gemeinden Hengsberg, Lang, Lebring-St. Margarethen, Wildon und Weitendorf die Kleinregion Kulturpark Hengist.

Sport

  • Tennisverein TC Stocking

Einzelnachweise

  1. Land Steiermark: Statistik Austria – Bevölkerung zu Jahres- und Quartalsanfang (Stand 1. Jänner 2014, abgerufen am 2. Mai 2015)
  2. Steiermärkische Gemeindestrukturreform.
  3. KG-Flächen 2015
  4. § 5 Abs. 3 des Gesetzes vom 17. Dezember 2013 über die Neugliederung der Gemeinden des Landes Steiermark (Steiermärkisches Gemeindestrukturreformgesetz – StGsrG). Landesgesetzblatt für die Steiermark vom 2. April 2014. Nr. 31, Jahrgang 2014. ZDB-ID 705127-x. S. 5.
  5. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  Commons: Stocking  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien