Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.01.2019, aktuelle Version,

Theodor-Körner-Preis

Der Theodor-Körner-Preis zur Förderung von Wissenschaft und Kunst wird alljährlich an mehrere junge Wissenschaftler und Künstler vergeben, die das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Der Theodor-Körner-Fonds wurde 1953 anlässlich des 80. Geburtstages des österreichischen Bundespräsidenten Theodor Körner (SPÖ) gegründet. Das Preisgeld beträgt derzeit zwischen 1.500 und 3.000 Euro pro Projekt.[1]

Preisträger

1954–1959

1960–1969

1970–1979

1980–1989

1990–1999

2000–2009

  • 2000: Michael Hedwig, Künstler; David Babcock, Komponist; Wolfgang Fritz Schriftsteller; Michael Thöndl Politikwissenschaftler;
  • 2001: Stefan Alexe, Autor; Simone Maria Berchtold; Paul Videsott; Daniel De La Cuesta, Komponist; Tibor Nemeth, Komponist; Rupert Lanzenberger[4], Hirnforscher; Gerhard Senft, Ökonom;
  • 2002: Hanns Kunitzberger, Maler; Alexander C.T. Geppert, Kulturhistoriker; Chris Zintzen-Bader, Kulturhistoriker; Robert Rebitsch, Historiker; Peter Steinbacher, Zoologe; Gernot Schedlberger, Maxim Seloujanov, Komponist
  • 2003: Anni Bürkl, Literatur; Johannes Kretz, Komponist; Volkmar Klien, Komponist; Mario Rosivatz, Komponist; German Toro-Perez, Komponist; Robert Wildling Komponist; Walter Körte, Komponist; Dino Residbegovic[5], Komponist; Thomas Mölg, Klimatologe, Klimaveränderung in den Tropen; Peter Ladurner, Zoologe, Stammzellen bei niederen wirbellosen Tieren; Martin Weichbold, Kultursoziologe, Touchscreenbefragungen – eine neue Art sozialwissenschaftlicher Datenerhebung; Juan Manuel Abras, Komponist, Symphonisches Werk; Jürgen Lackner, Materialwissenschaftler
  • 2004: Karin Sulimma
  • 2005: Alexandra Karastoyanova-Hermentin, Komponistin
  • 2006: Literatur: Valerie Springer, Schriftstellerin
  • 2007: 45 Preisträger[6], darunter Juraj Gregan, Genetiker; Ute Rakob, Malerin; Marios Joannou Elia, Komponist
  • 2008: 59 Preisträger, darunter Alexander J. Eberhard, Komponist; Bernhard Gander, Komponist; Norbert Sterk, Komponist; Christian Stiegler, Literatur- und Medienwissenschaftler, Sonja Strohmer, Wirtschaftssoziologin und Cornelia Travnicek, Nachwuchsschriftstellerin;...
  • 2009: 49 Preisträger, darunter Matzer Ulrike, Kulturwissenschaftlerin; Pflug Marcel, Ökonom & Politologe; Emmanuelle Charpentier Naturwissenschaftler; Scheidl Christian, Naturwissenschaftler; Rier Klaus, Rechtswissenschaftler; Babiychuk Anatoliy Künstler; Niklas Hermann, Literat; Skweres Tomasz, Komponist...

Seit 2010

2010

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Geistes- und Kulturwissenschaften: Jonathan Brandani, Beatrix Cárdenas Tarrillo, Thomas Dostal, Lara Fritz, Edgar Huber, Martin Lang, David Mayer, Christian Neuhuber, Alexander Pinwinkler, Mathias Thaler, Birgit Tremml.
    • Medizin, Naturwissenschaft und Technik: Andreas Bergthaler, Coralie Bertheau, Thomas Dejaco, Teresa Haidinger, Jürgen Hauer, Daniela Heffeter, Tobias Klatte, Ivo Nischang, Thomas Pletschko, Ulrich Rabl, Dolores Wolfram-Raunicher.
    • Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften: Florencia Benitez-Schaefer, Thomas Müller, Stefan Petrikovics, Roman Pfefferle, Nicole Promper, Karin Schwarz, Ulrike Waginger, Bernhard Weicht, Martin C. Wittmann, Monika Maria Wurzer, Dina Yanni.
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
    • Bildende Kunst und Kunstfotografie: Iris Aue, Peter Fritzenwallner, Katrin Huber und Maria Juen, Heidrun Kocher-Kocher, Ulrike Königshofer, Anja Manfredi, Kay Walkowiak.
    • Literatur: Annett Krendlesberger.
    • Musik und Komposition: Christoph Breidler, Thomas Grill, Mirela Kranebitter-Ivicevic, Wen Liu, Jaime Wolfson.
  • Preise der Stadt Wien: Christoph Aistleitner, Beatrix Zobl und Wolfgang Schneider (BKS), Monika Sommer.[7]

2011

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Geistes- und Kulturwissenschaften: Vera Sophie Ahamer, Christine Czinglar, Daniela Finzi, Eva Frantz, Gregor Gatscher-Riedl, Klemens Kaps, Stephan Kurz, Edith Lanser, Adrianna Miara, Helga Müllneritsch, Gilles Reckinger, Marie Rodet, Michaela Schirnhofer, Max Söllner, Marie-Luise Volgger, Elisabeth Westphal.
    • Medizin, Naturwissenschaft und Technik: Andreas Birbach, Michaela De Martino, Monika Edelbauer, Thomas Frieß, Maria Isabel Glogar, David Holec, Ingrid Holzinger, Nina Jährling, Stephan Koblmüller, Rosana Maria Kral, Hannes Mikula, Georg Steinhauser, Eva Ursprung.
    • Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften: Susanne Augenhofer, Christian Dayé, Martin Halla, Irene Messinger, Matthias Petutschnig, Michaela Schösser, Ulrike Vent, Clemens Wieser, Martina Zweimüller.
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
  • Preise der Stadt Wien: Margareta Ferek-Petric, Vea Kaiser, Angelique Leszczawski-Schwerk.[8]

2012

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Geistes- und Kulturwissenschaften: Verena Blaschitz, Rosemarie Burgstaller, Melanie Glantschnig, Judith Goetz, Andrea Korenjak, Julia Küllinger, Petra Machold, Lucia Schöllhuber, Anja Thaller, Irina Vana, Georg Winder.
    • Medizin, Naturwissenschaft und Technik: Emir Hadzijusufovic, Josef Harl, Andreas Heindl, Judith Leitner, Svea Mayer, Christoph Metzner, Manfred Nairz, Daniela Pfabigan, Florian Schmitzberger, Ian Teasdale, Liesa Weiler, Rebeka Zsoldos.
    • Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften: Markus Beham, Karin Bruckmüller, Sandra Brunnegger, Helene Feichter, Florian J. Huber, Philipp Korom, Veronika Krysl, Stefan Laube, Roland Pichler.
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
    • Bildende Kunst und Kunstfotografie: Sophie Dvořák, Thomas Hörl, Maureen Kaegi, Ina Loitzl, Alice Musiol, Georg Petermichl, Roswitha Weingrill.
    • Literatur: Andrea Stift.
    • Musik und Komposition: Alejandro del Valle-Lattanzio, Hannes Dufek, Samuel Gryllus, Daniel Oliver Moser, Amir Safari.
  • Preise der Stadt Wien: Olivier Hölzl, Max Höfler, Marina Rauchenbacher, Philipp Blom, Eva-Maria Orosz, Wolfgang Kos.[9]

2013

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Geistes- und Kulturwissenschaften: Verena Bauer, Rolf Bauer, Alexia Bumbaris, Michael Egger, Veronika Gruendhammer, Adelheid Heftberger, Michaela Maria Hintermayr, Eva Klein, Sandra Lehmann, Dayana Parvanova, Julia Proell, Lidija Rasl, Klaidija Sabo, Marion Wittfeld
    • Medizin, Naturwissenschaft und Technik: Martin Bodner, Norber Cyran, Alba Hykollari, Florian Kiefer
    • Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften: Philip Aumüllner, Manuela Kohl, Marcel Leuschner, Johanna Muckenhuber, Elena Samarsky, Anna Schreuer, Daniela Wagner
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
    • Bildende Kunst und Kunstfotografie: Denise Ackerl, Bernhard Hetzenauer, Katrin Hornek, Linus Riepler, Jakob Schieche
    • Literatur: Elke Laznia, Eva Schörkhuber, Philipp Weiss
    • Musik und Komposition: Morgana Petrik, Sonja Huber, Michael Wahlmüller
  • Wiener Preise: Alfredo Barsuglia, Renée Winter, Clemens Gütl, Christian Liebl[10]

2014

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Geistes- und Kulturwissenschaften: Lucile Dreidemy, Hans-Ulrich Lempert, Christina Linsboth, Verena Lorber, Johanna Öttl, Elisabeth Thoß
    • Medizin, Naturwissenschaft und Technik: Barbara Beikircher, Karin Föttinger, Edit Porpaczy, Stefan Prost, Romana Schirhagl
    • Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften: Stefan Angel, Magdalena Atzl, Dominik Fröhlich, Claudia Kathan, Sabine Wandl
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
    • Bildende Kunst und Kunstfotografie: Bernadette Anzengruber, Irena Eden, Peter Jellitsch, Corina Vetsch
    • Literatur: Ines Birkhan, Florian Gantner
    • Musik und Komposition: Julian Gamisch, Irene Kepl, Ralph Schutti[11]

2015

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Geistes- und Kulturwissenschaften: Perry Baumgartinger-Seiringer, Theresa Zifko, Linda Erker, Sonja Hinsch
    • Medizin, Naturwissenschaft und Technik: Josa Frischer, Tobias Pfingstl, Bernd Resch
    • Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften: Andrea Kretschmann, Barbara Litsauer, Iris Murer, Philip Rathgeb
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
    • Bildende Kunst und Kunstfotografie: Eva Egermann, Lucas Norer, Sara Ostertag, Fabian Patzak
    • Literatur: Irene Diwiak, Margarita Kinstner
    • Musik und Komposition: Yu-Chun Huang, Jean-Baptiste Marchand[12]

2016

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Laura Wiesböck, Julia Hofmann, Felix Kernbichler, Clemens Özelt, Verena Finkenstedt
    • Medizin, Naturwissenschaft und Technik: Lucia Beer, Cosima Prahm, Sandra Aurenhammer, Krzysztof Chylinski
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
    • Bildende Kunst und Kunstfotografie: Daniel Hafner, Franziska Kabusch, Belinda Kazeem-Kaminski, Nils Olger
    • Literatur: Birgit Birnbacher, Nadine Kegele
    • Musik und Komposition: Maria Gstättner, Thomas Wally[13]

2017

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Susanne Mayer, Thomas Klein, Corinna Gerard-Wenzel, Roman Birke, Veronika Helfert, Linda Jakubowicz, Carina Altreiter, Christoph Rameshan, Philipp Resl, Thomas Schachinger, Victor Weiss[14]
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst

2018

  • Theodor-Körner-Preis für Wissenschaft
    • Raimund Haindorfer, Niklas Rafetseder[15], Petra Erdely, Christoph Hahn, Andreas Rudisch, Ana Weidenauer, Christa Pail, Margarethe Maierhofer-Lischka, Hannah Tischmann[16]
  • Theodor-Körner-Preis für Kunst
    • Astrid Schwarz, Iris Dittler, Veronika Eberhart, Christiana Perschon, Johannes Gierlinger, Miriam H. Auer, Cornelia Hülmbauer[16]

Ohne Jahresangabe

Weitere bekannte Preisträger: Christian Ludwig Attersee, Maler; Christine Busta, Schriftstellerin; Janko Ferk, Schriftsteller und Rechtsphilosoph; Petra Ganglbauer, Schriftstellerin; Erika Kronabitter, Schriftstellerin; Jörg Mauthe, Schriftsteller; Friedrich Cerha, Komponist; Erich Eder de Lastra, Komponist; Rupert Riedl, Zoologe; Antal Festetics, Zoologe; Hans Strotzka, Psychoanalytiker; Helmut Zilk, Journalist und späterer Wiener Bürgermeister; Heinz Rudolf Unger, Schriftsteller; Othmar Franz Lang, Kinderbuchautor; Paul Angerer, Dirigent; Franz Sales Sklenitzka, Kinderbuchautor; Johann Karl Steiner, Komponist; Dine Petrik, Schriftstellerin; Fridolin Dallinger, Komponist; Helmut Pacholik, Schriftsteller; Ernst Doblhofer, klassischer Philologe.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Theodor Körner Fonds
  2. Das Andere Heimatmuseum: Aramis - Lebenslauf
  3. Peter Csendes, Auszeichnungen im Wien Geschichte Wiki der Stadt Wien
  4. Rupert Lanzenberger
  5. Körner-Fonds (2): 58 neue PreisträgerInnen. In: ots.at. (ots.at [abgerufen am 17. November 2016]).
  6. 2007: 45 Preisträger
  7. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2010
  8. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2011
  9. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2012
  10. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2013
  11. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2014
  12. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2015
  13. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2015
  14. 1 2 Theodor Körner Preise 2017 - www. In: arbeiterkammer.at. Abgerufen am 15. Juni 2017.
  15. Theodor-Körner-Preis: Ausgezeichnete Arbeiten 2018
  16. 1 2 Theodor Körner Förderpreis 2018. In: wien.arbeiterkammer.at. Abgerufen am 20. Juni 2018.