Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):

Turnauer - Alm Steiermark, Turnauer-Alm #

Turnauer-Alm
Turnauer-Alm

Ausgangspunkt ist Turnau, von wo aus eine Straße durch den Brücklergraben - die letzten 6 km Mautstraße - bis auf die Turnauer-Alm (1.385 m) führt. Die ausgedehnten Almflächen erstrecken sich zwischen Rauschkogel / Hoher Veitsch und Hochanger.

Turnauer-Alm
Turnauer-Alm

Bewirtschaftungszeit: Ende Mai - 20. September. „Agrargemeinschaft Turnau" mit 10 Mitgliedern, von denen jedes eine Hütte besitzt. Es werden 134 Stück Galtvieh (einschließlich Mutterkühen) aufgetrieben und vom Halter Karl Großauer aus Brück betreut. Seine Frau führt die der Agrargem. gehörende Schutzhütte Turnauer-Alm (geöffnet während der Almzeit und an Wochenenden), wo auch Almspezialitäten verabreicht werden.

Wandervorschlag: 3/4 stündiger Aufstieg zum Turntalerkogel (1.610 m) mit Blick auf H. Veitsch,Tonion, Ötscher, Kräuterin und Hochschwab.

Karte: ÖK Nr. 103.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.


Hinweis#

Hallo! Die Mautstraße auf die Turnauer Alm besteht seit ca. 15 Jahren nicht mehr! Man fährt von Turnau über den Brücklergraben bis Greith, wo ein Parkplatz ist. Von dort geht man ca. 4 km über eine Forststraße auf die Alm. Das Schutzhaus Turnaueralm hat von Donnerstag - Sonntag geöffnet, sowohl im Sommer als auch im Winter und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer (auch mit Schneeschuhen) und Tourengeher. Nähere Infos auf www.turnaueralm.at, vielen Dank, wenn das hier angemerkt werden kann.

-- Manuela, eine der Hüttenwirtinnen, Mittwoch, 4. Dezember 2019, 10:55