Eishockey-Nationalliga (Österreich) 1988/89

Nationalliga
◄ vorherige Saison 1988/89 nächste ►
Meister: Kapfenberger SV
↑ ÖEL  |  • Nationalliga

Die Saison 1988/89 der österreichischen Eishockey-Nationalliga wurde mit sechs Mannschaften ausgetragen. Meister wurde der Kapfenberger SV.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmerfeld und Modus

Mit dem UEC Mödling stieg ein Club aus dem Raum Wien nach der Vorsaison aus der Liga aus. Dieser wurde durch den EC Kitzbühel aus Tirol ersetzt. Gespielt wurde zunächst eine doppelte Hin- und Rückrunde. Der Platzierung folgend wurden anschließend Bonuspunkte verteilt und eine weitere einfache Hin- und Rückrunde ausgetragen. Die beiden besten Clubs qualifizierten sich für das Finale, das im Modus Best-of-three ausgetragen wurde.

Grunddurchgang

Tabelle nach dem ersten Grunddurchgang (20 Runden)

Rang Team Spiele S U N Tore TVH Punkte
1 Kapfenberger SV 20 14 2 4 148:89 +59 30
2 ATSE Graz 20 13 1 6 129:95 +34 27
3 WAT Stadlau 20 10 3 7 115:80 +35 23
4 EK Zell am See 20 11 1 8 153:125 +28 23
5 EC Kitzbühel 20 4 1 15 65:131 -66 9
6 EV Zeltweg 20 4 0 16 88:185 -97 8

Tabelle nach dem zweiten Durchgang (10 Runden)

Rang Team Spiele S U N Tore TVH Punkte
1 Kapfenberger SV 10 8 1 1 77:47 +30 21 (4)
2 ATSE Graz 10 7 1 2 85:37 +48 18 (3)
3 WAT Stadlau 10 6 1 3 64:45 +19 15 (2)
4 EK Zell am See 10 4 2 4 67:70 -3 11 (1)
5 EC Kitzbühel 10 2 1 7 46:58 -12 5 (0)
6 EV Zeltweg 10 0 0 10 35:117 -82 0 (0)

Playoffs

Finale

Serie Endstand Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
Kapfenberger SV (1) - ATSE Graz (2) 2:1 8:4 8:9 6:4

Mit dem Sieg im Finale verteidigte der SV Kapfenberg erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr. Beide Finalteilnehmer stiegen in der folgenden Saison in die Bundesliga auf.

Quellen