Eva Maria Dollinger

Eva Maria Dollinger (* 10. April 1978 in Wörgl, Tirol als Eva Maria Bramböck) ist eine ehemalige österreichische Triathletin, mehrfache österreichische Staatsmeisterin, zweifache Olympia-Teilnehmerin (2004, 2008) und Ironman-Siegerin (2010).

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Eva Dollinger wuchs mit zwei Geschwistern in Tirol auf.
Die Zeitsoldatin ist Magistra der Sportwissenschaften und Magistra Lehramt Leibeserziehung und PPP (Philosophie, Psychologie und Pädagogik). Ihre sportliche Karriere begann sie 1988 als Schwimmerin, 1991 kam Crosscountry-Lauf hinzu und 1994 startete sie bei ihrem ersten Triathlon in Kirchbichl. 2000 spezialisierte sie sich dann auf Triathlon und startete 2004 sowie erneut 2008 für Österreich bei den Olympischen Spielen.

2009 wechselte sie von der Kurz- auf die Langdistanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,195 km Laufen) und starte im Juli erstmals in Klagenfurt beim Ironman Austria, wo sie als beste Österreicherin den vierten Rang erreichte.[1] Im Juli 2010 konnte sie als zweite österreichische Triathletin nach Kate Allen (2003 und 2005) den Ironman Austria gewinnen.

Eva Dollinger startete als Triathlon-Profi für das Wave Tri Team TS Wörgl. Sie ist seit 2005 verheiratet mit Helmut Dollinger und die beiden leben in Angath in Tirol. Im Oktober 2011 erklärte sie ihre Profi-Karriere für beendet.[2]
Heute trainiert sie die junge österreichische Triathletin Lisa Perterer.

Sportliche Erfolge

(DNF – Did Not Finish)

Einzelnachweise

Weblinks