Rotgüldensee #

Rotgüldensee
„Rotgülden“, das klingt märchenhaft. Wahrscheinlich leitet sich der Name vom „rotgiltigen“ Erz ab. Damit bezeichnete man in alten Zeiten Erze, die gold- vor allem aber arsenhaltig waren. Die beiden Rotgüldenseen liegen in der Hafnergruppe der Hohen Tauern in einem Bereich in dem Kupfer, Silber und Gold abgebaut wurden; Arsen fiel dabei als Nebenprodukt an. Will man die Rotgüldenseen besuchen, dann beginnt man die Wanderung beim so genannten „Arsenhaus“, einer ehemaligen Bergbauanlage an der Straße von Muhr zur Muritzen-Alm /Sticklerhütte.

Wandervorschlag#

Zum Unteren Rotgüldensee: Die Rotgüldenseen kann man nur zu Fuß oder mit dem Tälerbus erreichen. Vom „Arsenhaus“ (1.300 m, Parkplatz) weg wandert man (teilweise längs eines Naturlehrpfades) in 1 ¼ Std. hinauf zum Unteren Rotgüldensee auf 1.739 m. An seinem Nordufer, das gleichzeitig durch einen kaum merkbaren Damm den See für Zwecke der Elektrizitätsgewinnung etwas aufstaut (Kraftwerk beim Arsenhaus), befindet sich auch die „Rotgüldenseehütte“ des Alpenvereins. Vom wunderschön gelegen See geht es in einer ¾ Std. zum Oberen See, auf 1.996 m hinauf.

Über den Oberen Rotgüldensee auf den Hafner: Diese Tour kann nur geübten Bergsteigern empfohlen werden! Wir steigen vom Unteren Rotgüldensee längs von Wasserfallkaskaden hinauf zum Oberen Rotgüldensee (1.996 m). Vor uns baut sich nun gewaltig der Hafner mit seiner Nordwand auf. Hier liegt auch das kleine Rotgüldenkees, der letzte Rest eines vormals viel größeren Gletschers. Nun gilt es fast 800 schweißtreibende Höhenmeter hinauf in die Wastlkarscharte in Schutt und Geröll zurückzulegen. Eine Seilsicherung leitet uns die letzten Meter über ein kleine Felsstufe zur Wastlkarscharte (2.720 m). Hier stehen wir direkt gegenüber der beiden Tauern-Riesen Hochalmspitze und Ankogel. Nun geht es über den Südwestgrat unschwierig bsi zum Gipfel des Hafner (3.076 m) weiter. 4 ½ Std. Aufstiegszeit. Vom Hafner gelangen wir in 1 ½ Std. hinunter zur Kattowitzerhütte (2.319 m), wo wir nächtigen sollten. (Die K.Hütte ist auch direkt aus der W.Scharte in 1 ½ Std. zu erreichen.) Landkarte: F&B Nr. 202

Steckbrief#

Unterer Rotgüldensee: 1.100 m lang, 300 m breit, Seehöhe 1.739 m.
Oberer Rotgüldensee: 250 m lang, 200 m breit, Seehöhe 1.996 m.

Information: Ferienregion Lungau, Rotkreuzgasse 100, 5582 St. Michael, Telefon: (06477) 8988, Fax: (06477) 898820, E-Mail: info@lungau.at, Internet: www.lungautourismus.at




© Bild und Text Hilde und Willi Senft