Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.01.2019, aktuelle Version,

Andreas Fuchs (Triathlet)

Triathlon
Osterreich 0 Andreas Fuchs

beim Austria-Triathlon Podersdorf, 2009
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Juni 1975 (43 Jahre)
Geburtsort Wien
Spitzname „Andi“ oder „Fuxi“
Vereine
Seit 1989 SV Donaustadt
Aktuell dertriathlon.com Fürstenfeld
Erfolge
2009–2017 4 × Staatsmeister Triathlon Langdistanz
2013–2018 3 × Vize-Staatsmeister Triathlon Langdistanz
Status
aktiv

Andreas Fuchs (* 8. Juni 1975 in Wien) ist ein österreichischer Triathlet. Er ist vierfacher österreichischer Staatsmeister auf der Langdistanz (2009, 2010, 2011 und 2017) und er wird in der Bestenliste Österreicher Triathleten auf der Ironman-Distanz geführt.

Werdegang

Sein sportlicher Werdegang begann 1985 in der Sporthauptschule Wien 22 mit dem Schwerpunkt Leichtathletik (Weitsprung, Laufen 60 bis 5000 m) sowie Langlaufen. Er erreichte den Mannschaftssieg bei den österreichischen Schülermeisterschaften 1988 im Crosslauf in Radstadt sowie ein paar Podestplätze im Crosslauf-Cup. 1989 kam Fuchs dann in den SV Donaustadt (Leichtathletik, Laufen).

Den ersten Sieg feierte er im Jahr 1995 in Wien beim Donauturm-Treppenlauf der Junioren und ein Jahr darauf lief er seinen ersten Marathon in 3:04 Stunden.

Triathlon-Langdistanz seit 2001

Seinen ersten Triathlon über die Langdistanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen) – den Ironman Austria – beendete Fuchs im Jahr 2001 mit einer Zeit von 10:22 Stunden.

Staatsmeister Triathlon Langdistanz 2009

Von 2009 bis 2011 holte er sich drei Mal in Folge in Podersdorf den Staatsmeistertitel auf der Triathlon-Langdistanz. Im August 2013 wurde er Vize-Staatsmeister auf der Langdistanz. 2014 wurde er Dritter und 2015 wieder Vize-Staatsmeister.
2011 startete er beim „Race across Australia“ und 2014 beim „Race across Russia“. Im August 2017 holte er sich mit dem zweiten Rang beim Austria-Triathlon seinen vierten Staatsmeistertitel auf der Langdistanz.

Im Juni 2018 gewann Andreas Fuchs auf der Mitteldistanz den Linz-Triathlon. Im Dezember belegte der 43-Jährige den zehnten Rang beim Ironman Western Australia, er gewann die Altersklasse 40–44 und qualifizierte sich damit für einen Startplatz beim Ironman Hawaii 2019.[1]

Sportliche Erfolge

(DNF – Did Not Finish)

Einzelnachweise

  1. Fuchs holt bei IRONMAN Australia Hawaii Quali für 2019 (2. Dezember 2018)
  2. Andreas Fuchs Sechster in Estland (9. August 2012)
  3. Andreas Fuchs gewinnt die Mitteldistanz am Stubensee@1@2Vorlage:Toter Link/www.trinews.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Wien: Nicole Leder gewinnt, Lothar Zweiter
  5. ICAN Valencia: Peter Seidel mit Premieren-Sieg auf erster Langdistanz (27. Oktober 2014)
  6. Triathlon Podersdorf 2013 (24. August 2013)
  7. Andreas Fuchs in Podersdorf Staatsmeister über die Ironman-Distanz
  8. Fuchs auf Rang vier in Sardinien@1@2Vorlage:Toter Link/www.trinews.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  9. Favoritensieg beim Austria Triathlon in Podersdorf (29. August 2010)
  10. 22. Austria Triathlon Podersdorf: Überraschungssieg durch Andreas Fuchs