Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.01.2019, aktuelle Version,

Austria Open 2006

Die Dynamic / Improve Your Pool – Austria Open 2006 war das 79. Turnier der Poolbillard-Turnierserie Euro-Tour. Es wurde vom 8. bis 10. Juni 2006 in Rankweil in der Disziplin 9-Ball ausgetragen.

Sieger wurde der Schwede Marcus Chamat. Er besiegte im Finale den Niederländer Nick van den Berg mit 10:7. Bester Deutscher war Thomas Engert, der das Halbfinale erreichte.

Finalrunde

Ab dem Sechzehntelfinale wurden die Spiele im K.-o.-System ausgetragen. Die 32 Teilnehmer dieser Runden wurden im Doppel-K.-o.-System ermittelt.[1]

  Sechzehntelfinale Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Deutschland Thomas Engert 10  
 Danemark Roger Lysholm 7  
   Deutschland Thomas Engert 10  
   Russland Konstantin Stepanow 4  
 Russland Konstantin Stepanow 10
 England Kevin Uzzell 5  
   Deutschland Thomas Engert 10  
   Malta Tony Drago 6  
 England Daryl Peach 10  
 Deutschland Ralf Souquet 7  
   England Daryl Peach 8
   Malta Tony Drago 10  
 Finnland Markus Juva 4
 Malta Tony Drago 10  
   Deutschland Thomas Engert 7  
   Niederlande Nick van den Berg 10  
 Deutschland Christian Reimering 10  
 Deutschland Jörn Kaplan 6  
   Deutschland Christian Reimering 10
   Polen Radosław Babica 7  
 Polen Radosław Babica 10
 Schottland Jonni Fulcher 5  
   Deutschland Christian Reimering 4
   Niederlande Nick van den Berg 10  
 Spanien David Alcoberro 3  
 Tschechien Roman Hybler 10  
   Tschechien Roman Hybler 3
   Niederlande Nick van den Berg 10  
 Deutschland Jochen Sannwald 6
 Niederlande Nick van den Berg 10  
 Niederlande Nick van den Berg 7
 Schweden Marcus Chamat 10
 England Imran Majid 10  
 Italien Michele Quitadamo 6  
   England Imran Majid 10  
   Spanien David Alcaide 8  
 Spanien David Alcaide 10
 Deutschland Sven Pauritsch 1  
   England Imran Majid 7  
   Schweden Marcus Chamat 10  
 Spanien David Lopez 5  
 England Craig Osborne 10  
   England Craig Osborne 6
   Schweden Marcus Chamat 10  
 Serbien und Montenegro Zoran Svilar 9
 Schweden Marcus Chamat 10  
   Niederlande Niels Feijen 7
   Schweden Marcus Chamat 10  
 England Andy Worthington 9  
 Deutschland Oliver Ortmann 10  
   Deutschland Oliver Ortmann 10
   Italien Fabio Petroni 8  
 Turkei Mehmet Cankurt 8
 Italien Fabio Petroni 10  
   Deutschland Oliver Ortmann 5
   Niederlande Niels Feijen 10  
 Serbien und Montenegro Šandor Tot 6  
 Deutschland Sascha Tege 10  
   Deutschland Sascha Tege 4
   Niederlande Niels Feijen 10  
 Niederlande Gilliano Smit 6
 Niederlande Niels Feijen 10  

Einzelnachweise

  1. Matches - Draw and Results auf der Website der Euro-Tour