unbekannter Gast
vom 08.01.2016, aktuelle Version,

Austria Open 2006

Die Dynamic / Improve Your Pool – Austria Open 2006 war das 79. Turnier der Poolbillard-Turnierserie Euro-Tour. Es wurde vom 8. bis 10. Juni 2006 in Rankweil in der Disziplin 9-Ball ausgetragen.

Sieger wurde der Schwede Marcus Chamat. Er besiegte im Finale den Niederländer Nick van den Berg mit 10:7. Bester Deutscher war Thomas Engert, der das Halbfinale erreichte.

Finalrunde

Ab dem Sechzehntelfinale wurden die Spiele im K.-o.-System ausgetragen. Die 32 Teilnehmer dieser Runden wurden im Doppel-K.-o.-System ermittelt.[1]

  Sechzehntelfinale Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Deutschland Thomas Engert 10  
 Danemark Roger Lysholm 7  
   Deutschland Thomas Engert 10  
   Russland Konstantin Stepanow 4  
 Russland Konstantin Stepanow 10
 England Kevin Uzzell 5  
   Deutschland Thomas Engert 10  
   Malta Tony Drago 6  
 England Daryl Peach 10  
 Deutschland Ralf Souquet 7  
   England Daryl Peach 8
   Malta Tony Drago 10  
 Finnland Markus Juva 4
 Malta Tony Drago 10  
   Deutschland Thomas Engert 7  
   Niederlande Nick van den Berg 10  
 Deutschland Christian Reimering 10  
 Deutschland Jörn Kaplan 6  
   Deutschland Christian Reimering 10
   Polen Radosław Babica 7  
 Polen Radosław Babica 10
 Schottland Jonni Fulcher 5  
   Deutschland Christian Reimering 4
   Niederlande Nick van den Berg 10  
 Spanien David Alcoberro 3  
 Tschechien Roman Hybler 10  
   Tschechien Roman Hybler 3
   Niederlande Nick van den Berg 10  
 Deutschland Jochen Sannwald 6
 Niederlande Nick van den Berg 10  
 Niederlande Nick van den Berg 7
 Schweden Marcus Chamat 10
 England Imran Majid 10  
 Italien Michele Quitadamo 6  
   England Imran Majid 10  
   Spanien David Alcaide 8  
 Spanien David Alcaide 10
 Deutschland Sven Pauritsch 1  
   England Imran Majid 7  
   Schweden Marcus Chamat 10  
 Spanien David Lopez 5  
 England Craig Osborne 10  
   England Craig Osborne 6
   Schweden Marcus Chamat 10  
 Serbien und Montenegro Zoran Svilar 9
 Schweden Marcus Chamat 10  
   Niederlande Niels Feijen 7
   Schweden Marcus Chamat 10  
 England Andy Worthington 9  
 Deutschland Oliver Ortmann 10  
   Deutschland Oliver Ortmann 10
   Italien Fabio Petroni 8  
 Turkei Mehmet Cankurt 8
 Italien Fabio Petroni 10  
   Deutschland Oliver Ortmann 5
   Niederlande Niels Feijen 10  
 Serbien und Montenegro Šandor Tot 6  
 Deutschland Sascha Tege 10  
   Deutschland Sascha Tege 4
   Niederlande Niels Feijen 10  
 Niederlande Gilliano Smit 6
 Niederlande Niels Feijen 10  

Einzelnachweise

  1. Matches - Draw and Results auf der Website der Euro-Tour