Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 21.12.2017, aktuelle Version,

Forchet

Blick vom Tschirgant auf das Haiminger (links) und Sautener (rechts) Forchet
Föhren und Wacholder im Haiminger Forchet

Das Forchet ist ein artenreicher, teilweise unter Naturschutz stehender Schneeheide-Kiefern-Bergsturzwald an der Einmündung des Ötztals ins Inntal. Er liegt auf dem Bergsturzgebiet des Tschirgants, welches sich über die Gemeinden Haiming, Roppen und Sautens in Tirol erstreckt[1] und wurde 2009 in Teilen als Naturschutzgebiet Tschirgant-Bergsturz ausgewiesen.

Gefährdung und Naturschutzinitiativen

Es bestehen Nutzungskonflikte zwischen der den Wald gefährdenden Siedlungserweiterung der angrenzenden Gemeinden, sowie dem Naturschutz. Hierzu hat sich in Haiming Ende 2013 die BürgerInneninitiative "Schützt das Forchet" gebildet, welche eine Ausweitung des Naturschutzgebiets auf den gesamten Forchetwald fordert.

Einzelnachweise

  1. Biotopinventar Haiming (PDF), abgerufen am 6. November 2014.