Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 25.05.2020, aktuelle Version,

Nikolaus Thiel

Nikolaus Thiel OCist (* 9. November 1969 in Linz, Oberösterreich) ist der 19. Abt vom Stift Schlierbach.

Leben

Nikolaus Thiel wurde 1969 in Linz geboren und wuchs in Vorderstoder auf. Seine Schulzeit verbrachte er am Gymnasium Schlierbach, wo er 1989 maturierte. Als Student der Musik und Theologie in Graz trat er 1995 als Novize in das Kloster Schlierbach ein. Nach Vollendung des Studiums und der ordensüblichen Ausbildung wurde er am 11. September 1999 in Vorderstoder zum Diakon und am 28. Mai 2000 in der Stiftskirche von Schlierbach zum Priester geweiht.

Pastoralpraktikum in Schlierbach, Kaplanszeit in Kirchdorf und seit 2002 Pfarrprovisor von Wartberg an der Krems sind die bisherigen Stationen seines Priesterlebens. Klosterintern übernahm er in den Jahren 2008 bis 2013 das Amt des stellvertretenden Oberen, eines Priors. Unter dem Vorsitz von Abtpräses Wolfgang Wiedermann aus dem Stift Zwettl wurde Nikolaus Thiel am 12. Februar 2016 vom Schlierbacher Konventkapitel zum 19. Abt dieses Klosters gewählt. Die Benediktion empfing er am 15. Mai 2016.

2018 wurde er von Kardinal-Großmeister Edwin Frederick Kardinal O’Brien zum Großoffizier des Päpstlichen Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem ernannt und am 29. September 2018 in der Basilika von Frauenkirchen im Burgenland durch Abt Raimund Schreier, Großprior in Österreich, in den Päpstlichen Laienorden investiert. Er gehört der Komturei Salzkammergut an.[1]

Einzelnachweise

  1. „Abt Nikolaus – Neues Mitglied des Ordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem “ auf meinbezirk.at vom 1. Oktober 2018