Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.08.2018, aktuelle Version,

Petra Huber (Tennisspielerin)

Petra Huber
Nation: Osterreich  Österreich
Geburtstag: 15. Februar 1966
1. Profisaison: 1982
Rücktritt: 1989
Preisgeld: 112.418 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 62:69
Karrieretitel: 1 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 37 (1. Oktober 1984)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 19:33
Karrieretitel: 2 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 64 (15. März 1987)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Petra Huber (* 15. Februar 1966) ist eine ehemalige österreichische Tennisspielerin.

Karriere

Petra Huber gewann in ihrer Karriere in den 1980er Jahren einen Titel auf der WTA Tour in Barcelona (Spanien) 1986 gegen die Italienerin Laura Garrone. Am 1. Oktober 1984 erreichte sie mit Rang 37 im Einzel ihre beste Platzierung in der Weltrangliste. Im selben Jahr kam sie bis ins Achtelfinale der US Open, unterlag dort aber Sylvia Hanika in zwei Sätzen 4:6, 5:7. Petra Huber spielte ebenfalls für den ÖTV im Fed Cup. Ihre Bilanz steht bei zehn Siegen zu elf Niederlagen. Huber konnte sieben Mal im Einzel und drei Mal im Doppel gewinnen. Zwischen 1983 und 1987 brachte sie es auf zwölf Einsätze für die österreichische Fed-Cup-Mannschaft. Sie trat 1989 vom aktiven Sport zurück.

Nach ihrer aktiven Karriere arbeitete sie als Model, Tennis-Jugendtrainerin sowie als Managerin von Jürgen Melzer.[1]

Turniersiege

Einzel

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 11. Mai 1986 Spanien Barcelona WTA Sand Italien Laura Garrone 7:64, 6:0

Doppel

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. April 1984 Italien  Tarent WTA Sand Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Sabrina Goleš Sowjetunion  Elena Eliseenko
Sowjetunion  Natasha Reva
6:3, 6:3
2. Juli 1986 Osterreich  Bregenz WTA Sand Deutschland Bundesrepublik  Petra Keppeler Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Sabrina Goleš
Danemark  Tine Scheuer-Larsen
6:2, 6:4

Einzelnachweise

  1. Was wurde aus ... Petra Huber? (Memento vom 1. Februar 2014 im Internet Archive)