unbekannter Gast
vom 04.03.2017, aktuelle Version,

Stelzhamer-Plakette

Die Stelzhamer-Plakette ist eine Auszeichnung, die 1952 im Zusammenhang mit dem 150. Geburtstag des Mundartdichters Franz Stelzhamer aus Großpiesenham vom Land Oberösterreich für „Verdienste um Oberösterreichs Mundart und Volkstum“ gestiftet wurde.[1]

Das Franz-Stelzhamer-Denkmal in Ried im Innkreis

Träger dieser Auszeichnung

Mit der Stelzhamer-Plakette wurden ausgezeichnet:[2]

1952

1953

1957

  • Karl Hobl, Wels
  • Hans Mittendorfer, Wolkersdorf, NÖ

1960

  • Hans Reinthaler, Wien

1961

  • Trude Payer, Wien
  • Wilhelm Schaumberger, Steyr

1962

1966

1968

1970

  • Pfarrer August Daxberger, Aschach an der Donau

1974

1975

1976

1979

  • Albrecht Etz, Altmünster

1980

  • Josef Viktor Stummer, Linz

1981

1982

1983

1993

1996

  • Wilhelm Eichinger, Leonding

2002

  • Silvia Bengesser, Salzburg
  • Martin Moser, Höhenhart

2004

  • Alfons Etz, Ried im Innkreis
  • Karl Kriechbaum, Leonding

2011

  • Freimut Rosenauer, Tumeltsham
  • Hans Samhaber, St. Marienkirchen a. H.

Einzelnachweise

  1. Eduard Holzmair: Die Medaille in Oberösterreich. In: Jahrbuch der Stadt Linz 1953. Linz 1954, Seite 14.
  2. nach einer Liste, zur Verfügung gestellt vom Amt der Oö. Landesregierung Direktion Kultur/Kulturvermittlung