Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Hocheck-Alm Niederoesterreich, Hocheckalm #

Ausgangspunkt ist Furth a. d. Triesting, von wo aus eine 7 km lange Mautstraße bis zum Hocheck-Schutzhaus führt. Direkt daneben befindet sich die Hocheck-Aussichtswarte (1.037 m). Unterhalb des ganzjährig bewirtschafteten Schutzhauses (eigene Produkte) erstrecken sich die Weideflächen.

Bewirtschaftungszeit: Mai - Oktober.

Besitzer und Bewirtschafter: Peter Karlhofer, Furth 59.

Viehbestand: Galloway.

Wandervorschlag: Zum Mittagskogel (862 m), zur Steinwandklamm, zur Araburg in 2 1/2 Std.

Karte: ÖK Nr. 75.





Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.