Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hargelsberg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hargelsberg enthält die fünf denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Hargelsberg in Oberösterreich (Bezirk Linz-Land).

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Todesmarschgrab des KZ Mauthausen Datei hochladen Todesmarschgrab des KZ Mauthausen
ObjektID: 116628
Status: § 2a
Hubertusstraße
Standort
KG: Hargelsberg
GstNr.: 127
Ab November 1944 wurden tausende jüdische KZ-Häftlinge als Zwangsarbeiter bei der Errichtung des Südostwalls eingesetzt. Ein Teil der Überlebenden wurden im März und April 1945 über Graz, Leoben, Eisenerz durch das Ennstal nach Steyr und von dort auch über Hargelsberg nach Mauthausen getrieben. Auf diesen Todesmärschen wurden Häftlinge von den Wachmannschaften aus geringsten Anlässen ermordet. Berichte dazu gibt es aus vielen Orten entlang der Transportrouten.[1]
Friedhof, Kriegerdenkmal Datei hochladen Friedhof, Kriegerdenkmal
ObjektID: 100291
Status: § 2a
Kirchenplatz 1
Standort
KG: Hargelsberg
GstNr.: 295
Kath. Pfarrkirche hl. Andreas Datei hochladen Kath. Pfarrkirche hl. Andreas
ObjektID: 15113
Status: § 2a
Kirchenplatz 1
Standort
KG: Hargelsberg
GstNr.: 295
Die Pfarrkirche ist eine gotische Hallenkirche und besteht aus einem zweijochigen Chor mit Dreiachtelschluss und einem Kreuzrippengewölbe. Das Langhaus hat drei Joche, ein Haupt- und zwei schmale Seitenschiffe mit schlanken achteckigen Pfeilern. 1883 hat man die Kirche beträchtlich vergrößert und im Stil der damaligen Zeit eingerichtet.[2] 2007 ging der Denkmalpflegepreis des Bundesdenkmalamtes für die vorbildliche Restaurierung dieser neugotischen Ausstattung und Einrichtung an die Pfarre Hargelsberg.[3]
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 15114
Status: § 2a
Kirchenplatz 1
Standort
KG: Hargelsberg
GstNr.: 297
Doktor-Villa Datei hochladen Doktor-Villa
ObjektID: 100303
Status: § 2a
Doktorberg 1
Standort
KG: Hargelsberg
GstNr.: 253

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[4]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[5] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Weblinks

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Hargelsberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.mauthausen-memorial.at
  2. Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, Erwin Hainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 110.
  3. Pfarrkirche Hargelsberg: neugotisches Ensemble vorbildlich restauriert. Denkmalpflegepreis 2007 an die Pfarre Hargelsberg. Abgerufen am 17. Juni 2012.
  4. Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  5. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing