Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reißeck (Gemeinde)

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reißeck enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Reißeck.[1]

Inhaltsverzeichnis

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus der Ältere
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Jakobus der Ältere
ObjektID: 68144
Status: § 2a
Unterkolbnitz 1
Standort
KG: Kolbnitz
GstNr.: .1
BW Datei hochladen Rupbauerkapelle
ObjektID: 68186
Status: Bescheid
Napplach 82
Standort
KG: Penk
GstNr.: 445
Die Rupbauerkapelle ist ein kleiner, einjochiger Bau mit einer pilastergegliederten Giebelfassade, einem Dachreiter und einer halbrunden Apsis. Sie wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet. Über dem Eingang stehen die Bezeichnungen PW (Paul Wieser), MN (Michael Naschenweng) und die Jahresbezeichnung 1847. An den seitlichen Wandflächen befinden sich Schablonenmalereien. Das mittlere Medaillon des Deckengewölbes zeigt eine gemalte Darstellung des ungläubigen Thomas. Der Altar und das Kirchengestühl stammen aus der Erbauungszeit.

Die Altarkonstruktion selbst besteht aus zwei Säulen auf niedrigem Sockeln, die ein verkröpftes Gebälk tragen. Der eingezogene Segmentbogenrahmen beinhaltet eine Darstellung der Krönung Marias. Die Seitenfiguren sind barock und stellen die Heiligen Anna, Maria und Joachim dar. Auf der Altarmensa befindet sich eine Darstellung des Heiligen Abendmahls. Der Tabernakel besitzt seitliche Akanthuslaubwangen.[2]

Kath. Pfarrkirche hl. Nikolaus und Friedhof Datei hochladen Kath. Pfarrkirche hl. Nikolaus und Friedhof
ObjektID: 62662
Status: § 2a
Penk 9a, 9
Standort
KG: Penk
GstNr.: .26; 1429/6
Hauptartikel: Pfarrkirche Penk
f1
Ebnerkapelle Datei hochladen Ebnerkapelle
ObjektID: 107355
Status: § 2a
Zwenberg
Standort
KG: Penk
GstNr.: .83/2
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 107356
Status: § 2a
Teuchl 19
Standort
KG: Teuchl
GstNr.: .35/1
Der Pfarrhof ist ein zweigeschossiger, kubischer Bau, der um das Jahr 1820 errichtet wurde. Das Gebäude ist in einer Hanglage erbaut worden und wird von einem Walmdach bedeckt. Seine Fassade ist geglättet.[3]
Kath. Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit und altes Friedhofsareal Datei hochladen Kath. Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit und altes Friedhofsareal
ObjektID: 63436
Status: § 2a
Teuchl
Standort
KG: Teuchl
GstNr.: .34; 247
Die der Heiligen Dreifaltigkeit geweihten Pfarrkirche ist eine kleine, barocke Saalkirche , die 1685 errichtet und 1758 geweiht wurde. Sie besitzt einen von einem Zwiebelhelm bekrönten westlichen Dachreiter, eine nördlich angebaute Sakristei und einen polygonalen Chor. Vom einschiffigen, flachgedeckten Langhaus (mit einer Holzempore) gelangt man über den pilastergegliederten Triumphbogen in den Chor mit halbrundem Schluss. Der Chor, von einer Flachtonne mit Stichkappen überwölbt, besitzt ein Vorjoch und ist ein klein wenig schmäler und niedriger als das Langhaus. Die Fenster der Kirche sind rechteckig und rundbogig. Das Deckengemälde im Stuckrahmenfeld zeigt das Abendmahl.

Der Hochaltar stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts und ist mit Opfergangsportalen sowie vorschwingenden Seitenteilen versehen. Die Mittelgruppe des Altars zeigt die Trinität in der ikonographischen Form des Gnadenstuhls. Die Seitenfiguren stellen die Heiligen Agatha und Matthäus dar. Die Konsolenfiguren im Chor sind die Heiligen Sebastian, Petrus, Paulus, Florian, Johannes Nepomuk sowie Ignatius von Loyola. Der linke Seitenaltar besitzt, wie sein rechtes Gegenstück, gewundene Säulen sowie ein geschnitztes Kruzifix. Der rechte Seitenaltar zegt die Figur der Madonna sowie im Aufsatz einen leuchtertragenden Engel. Die Konsolenfiguren aus der Rokokozeit zeigen den Heiligen Josef und vermutlich den Heiligen Ägidius.[3]

Kath. Filialkirche hl. Georg am Danielsberg
Datei hochladen
Kath. Filialkirche hl. Georg am Danielsberg
ObjektID: 62702
Status: § 2a
Preisdorf
Standort
KG: Zandlach
GstNr.: .96/1
f1
BW Datei hochladen Kapelle hl. Maria am Sandbichl
ObjektID: 68143
Status: § 2a
Preisdorf 97
Standort
KG: Zandlach
GstNr.: .97

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[4] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Weblinks

 Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Reißeck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Kärnten – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten. Anton Schroll, Wien 2001, ISBN 3-7031-0712-X, S. 570.
  3. a b Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten. Anton Schroll, Wien 2001, ISBN 3-7031-0712-X, S. 946.
  4. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing