unbekannter Gast

Ausseer Sandling-Alm Steiermark, Altaussee #

Ausseer Sandling-Alm.
Ausseer Sandling-Alm.

Ausgangspunktist die Blaa-Alm, zu der man von Altaussee auf guter Straße gelangt. Die Markierung Nr. 201 führt uns von dort in einer 3/4 Std. durch Wald an den Nordostsockel des Hohen Sandlings heran, an dessen Ausläufern die 5 Hütten (errichtet im klassischen Ausseer Stil mit zwei Geschossen) auf 1.250 m stehen. Im Norden wird die Alm von den Felsschrofen des Pötschensteins überragt, gegenüber erhebt sich der Loser, und von unten spiegelt der Altausseer-See herauf.

Bewirtschaftungszeit: 20. Juni - 10. September.

Besitzer: Servitutsalm der Bundesforste mit 5 Berechtigten (Almherr: Veronika Stadl, Lupitsch 120, Bad Aussee).

Viehbestand: Jungvieh.

Wandervorschlag: In 1/2 Std. zur Vorderen Sandling-Alm, in 1 1/2 Std. auf den Hohen Sandling (1.717 m, Trittsicherheit erforderlich!).

Karte: Kompaß Wanderkarte Nr. 20.




Bilder und Text stammen aus dem Buch: "Die schönsten Almen Österreichs: Brauchtum & Natur - Erwandert und erlebt", H. und W. Senft, Leopold Stocker Verlag, 2009.