Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 06.02.2019, aktuelle Version,

Austrian Football League 2018

Austrian Football League 2018
Meister Swarco Raiders Tirol
Finale Austrian Bowl XXXIV
Mannschaften 8
Spiele 40  + 5 Play-off-Spiele
AFL 2017
AFL 2019
Division 1 – 2018 ↓

Die Austrian Football League 2018 ist die 34. Spielzeit der höchsten österreichischen Spielklasse der Männer im American Football. Sie beginnt am 17. März 2018 und endet am 21. Juli 2018 mit der Austrian Bowl XXXIV.

Modus

Der Modus bleibt im Vergleich zum Vorjahr gleich, nachdem die Cineplexx Blue Devils als Letztplatzierter der letzten Saison aus der Liga absteigen und die Bratislava Monarchs als Gewinner der Division I aufsteigen. Damit besteht die Liga nach 2016 wieder aus Teams aus drei Nationen. Jedes Team tritt gegen drei Teams in einem Heim- und einem Auswärtsspiel an. Gegen die übrigen vier Gegner findet nur ein Spiel statt, so dass jede Mannschaft im Grunddurchgang zehn Spiele absolviert. Die vier Gegner, gegen die nur einmal gespielt wird, sind für jedes Team verschieden.

Die Teams auf den Plätzen 3 bis 6 qualifizieren sich für die Wild Card Runde. Die Sieger aus dieser Runde sowie die besten beiden Teams des Grunddurchgangs spielen die Playoffs. Dessen Sieger spielen in der Austrian Bowl XXXIV um den österreichischen Staatsmeistertitel.

Teams

Austrian Football League 2018 (Austrian Football League mit Slowakei und Slowenien)
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Graz Giants
Graz Giants
Swarco Raiders
Swarco Raiders
Danube Dragons
Danube Dragons
AFC Rangers
AFC Rangers
Bratislava Monarchs
Bratislava Monarchs
Ljubljana Silverhawks
Ljubljana Silverhawks
Steelsharks Traun
Steelsharks Traun
Footballteams der AFL (2018)

Grunddurchgang

Tabelle

AFL 2018
Team Sp S U N Pct P35+ P35− Diff
1 Swarco Raiders Tirol 10 8 0 2 0.800 441 209 +232
2 Vienna Vikings 10 8 0 2 0.800 356 227 +129
3 Graz Giants 10 6 0 4 0.600 312 240 0+72
4 Danube Dragons 10 6 0 4 0.600 291 280 0+11
5 Mödling Rangers 10 5 0 5 0.500 323 340 0−17
6 Ljubljana Silverhawks 10 5 0 5 0.500 298 359 0−61
7 Steelsharks Traun 10 1 0 9 0.100 302 465 −163
8 Bratislava Monarchs 10 1 0 9 0.100 172 376 −204

Legende: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, Pct = Winning Percentage,
P35+= erzielte Punkte (max. 35 mehr als gegnerische), P35− = zugelassene Punkte (max. 35 mehr als eigene), Diff = Differenz
Bei gleicher Pct zweier Teams zählt der direkte Vergleich
 Qualifikation fürs Halbfinale,  Qualifikation für die Play-offs,  Abstieg

Spielplan[1]

Datum Kickoff Heim Ergebnis Auswärts
Woche 1
17. März 15:00 Ljubljana Silverhawks -:- Vienna Vikings
17. März 17:00 Steelsharks Traun -:- Mödling Rangers
18. März 14:00 Bratislava Monarchs -:- Graz Giants
18. März 15:00 Danube Dragons -:- Swarco Raiders Tirol
Woche 2
24. März 14:30 Graz Giants -:- Danube Dragons
24. März 15:00 Mödling Rangers -:- Ljubljana Silverhawks
24. März 15:00 Swarco Raiders Tirol -:- Bratislava Monarchs
25. März 15:00 Vienna Vikings -:- Steelsharks Traun
Woche 3
31. März 14:30 Graz Giants -:- Vienna Vikings
31. März 15:00 Mödling Rangers -:- Swarco Raiders Tirol
31. März 17:00 Steelsharks Traun -:- Bratislava Monarchs
1. April 15:00 Danube Dragons -:- Ljubljana Silverhawks
Woche 4
7. April 15:00 Swarco Raiders Tirol -:- Graz Giants
7. April 15:00 Ljubljana Silverhawks -:- Steelsharks Traun
8. April 14:00 Bratislava Monarchs -:- Mödling Rangers
8. April 15:00 Danube Dragons -:- Vienna Vikings
Woche 5
21. April 15:00 Ljubljana Silverhawks -:- Danube Dragons
21. April 15:00 Mödling Rangers -:- Graz Giants
22. April 14:00 Bratislava Monarchs -:- Steelsharks Traun
22. April 15:00 Vienna Vikings -:- Swarco Raiders Tirol
Woche 6
5. Mai 15:00 Graz Giants -:- Ljubljana Silverhawks
5. Mai 17:00 Steelsharks Traun -:- Swarco Raiders Tirol
6. Mai 15:00 Vienna Vikings -:- Mödling Rangers
6. Mai 15:00 Danube Dragons -:- Bratislava Monarchs
Woche 7
12. Mai 15:00 Ljubljana Silverhawks -:- Bratislava Monarchs
12. Mai 15:00 Mödling Rangers -:- Danube Dragons
12. Mai 17:00 Steelsharks Traun -:- Graz Giants
13. Mai 15:00 Swarco Raiders Tirol -:- Vienna Vikings
Woche 8
26. Mai 15:00 Graz Giants -:- Steelsharks Traun
27. Mai 14:00 Bratislava Monarchs -:- Danube Dragons
27. Mai 15:00 Vienna Vikings -:- Ljubljana Silverhawks
27. Mai 15:00 Swarco Raiders Tirol -:- Mödling Rangers
Woche 9
2. Juni 15:00 Ljubljana Silverhawks -:- Swarco Raiders Tirol
3. Juni 14:00 Bratislava Monarchs -:- Vienna Vikings
3. Juni 15:00 Danube Dragons -:- Steelsharks Traun
3. Juni 15:00 Graz Giants -:- Mödling Rangers
Woche 10
16. Juni 15:00 Mödling Rangers -:- Bratislava Monarchs
16. Juni 17:00 Steelsharks Traun -:- Ljubljana Silverhawks
16. Juni 18:00 Swarco Raiders Tirol -:- Danube Dragons
17. Juni 15:00 Vienna Vikings -:- Graz Giants

Play-offs

  Wild Cards     Playoffs     Austrian Bowl
                           
      1  Swarco Raiders Tirol 49  
  4  Danube Dragons 21     4  Danube Dragons 21    
  5  Rangers Mödling 18         1  Swarco Raiders Tirol 51
      2  Dacia Vikings Vienna 48
      2  Vienna Vikings 35    
  3  Graz Giants 28     3  Graz Giants 21  
  6  Ljubljana Silverhawks 21  

Austrian Bowl

Die Austrian Bowl wurde am 21. Juli in der NV Arena in St.Pölten ausgetragen. Vor 5.500 Zuschauern zeigten die beiden dominierenden Teams der Austrian Football League ein spannendes, punktereiches Spiel mit extrem vielen Führungswechseln.

Die Vikings zwangen die Raiders im ersten Drive zum einzigen Punt des Spiels, um kurz danach die ersten sieben Punkte des Spiels zu erzielen. Nach einem langen Drive glichen die Raiders zum Ende des ersten Viertels zum 7:7 aus. Mit 14 Punkten war das erste Vierte der Spielabschnitt mit den wenigsten Punkten. Ein Field Goal der Wiener beantworteten die Raiders mit einem Touchdown und gingen so zum ersten Mal in Führung. Diese bauten sie durch einen Interception-Touchdown von Vincent Müller auf 21:10 aus. Dies war zugleich die höchste Führung eines Teams im gesamten Spiel. Kurz vor der Pause konnten die Vikings durch einen Touchdown noch verkürzen.

In der zweiten Hälfte nutzten die Vikings den ersten Ballbesitz, um durch einen Touchdown von Bernhard Seikovits die Führung zurückzuerobern. Durch schnelle Touchdowns auf beiden Seiten wechselte die Führung weitere drei Mal im dritten Viertel, in dem Innsbruck zum Ende mit 34:31 vorne lag. Im letzten Spielabschnitt brachte zunächst Quarterback Garrett Safron die Vikings durch einen Lauf in Front. Im folgenden Spielzug gelang Vincent Müller ein Kickoff-Return-Touchdown und wiederum führten die Tiroler. Mitte des Viertels glichen die Vikings durch ein Field Goal zum 41:41 aus. Einen Touchdown durch Quarterback Sean Shelton auf Seiten der Raiders glichen die Vikings durch einen Pass auf Philipp Dubravec aus. Zwei Minuten vor Spielende stand es 48:48 mit Ballbesitz Innsbruck. Bei auslaufender Zeit kamen die Raiders bis zur 20-Yard-Linie, von wo aus Kicker Thomas Pichlmann das siegbringende Field Goal zum 51:48 erzielte.

Austrian Bowl XXXIV
St. Pölten
21. Juli 2018
19:00
Swarco Raiders Tirol
51 : 48
Vienna Vikings NV Arena
Zuschauer: 5.500
Referee: Bojan Savicevic
(7:7,14:10,13:14,17:17)
Spielbericht

Liga-MVPs

Im Vorfeld der Austrian Bowl XXXIV werden die Liga-MVPs für die Saison 2018 bekannt gegeben:

  • Most Valuable Player des Jahres:
  • Offensive Player des Jahres:
  • Defensive Player des Jahres:
  • Youngstar des Jahres:
  • Coach des Jahres:

Einzelnachweise

  1. AFL 2018 startet am 17. März. AFBÖ, am 11. Jänner 2018, Stand: 25. Jänner 2018.