Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 03.05.2018, aktuelle Version,

Liste der Abgeordneten zum Tiroler Landtag (Austrofaschismus)

Diese Liste der Abgeordneten zum Tiroler Landtag (Austrofaschismus) listet alle Abgeordneten zum Tiroler Landtag in der Periode des Austrofaschismus ab 1934 auf. Der Landtag behielt seine Gesetzgebungskompetenz bis zum 17. März 1938, als die Gesetzgebungskompetenz der Landtage durch den Zweiten Führererlass über die Einführung deutscher Reichsgesetze in Österreich endete. Dieses Gesetz bestimmte die Anwendung des Gesetzes vom 30. Jänner 1934 über den Neuaufbau des Reiches auch auf das ehemalige Staatsgebiet von Österreich, womit die bisherigen Landtage aufzulösen waren. De facto hatten die Landtage jedoch bereits mit dem Einmarsch der Wehrmacht in Österreich am 12. März 1938 ihre Kompetenzen verloren.

Die Zusammensetzung des Landtags orientierte sich im Ständestaat nach Berufsgruppen (altertümlich „Stände“ genannt), wobei die Berufsgruppe der Land- und Forstwirtschaft mit neun von 25 Abgeordneten mehr als ein Drittel der Landtagsabgeordneten stellte. Hinzu kamen je drei Vertreter des Gewerbes bzw. der Industrie und des Bergbaus und je zwei Vertreter des Öffentlichen Dienstes, des Bereiches Schule und Erziehung sowie des Bereiches Handel und Verkehr. Je einen Abgeordneten stellten die Freien Berufe, die Kirchen- und Religionsgemeinschaften, Kunst und Wissenschaft sowie das Geld-, Kredit- und Versicherungswesen.

Funktionen

Landtagspräsidenten

Nach der Konstituierung des Landtags übernahm Christian Bader das Amt des Landtagspräsidenten. Als Landtagsvizepräsidenten fungierten Josef Ascher und Erich Hirsch.

Landtagsabgeordnete

Name Stand Anmerkung
Ahorn Josef Land- und Forstwirtschaft  
Ascher Josef Land- und Forstwirtschaft Landtagsvizepräsident
Bader Christian Schule und Erziehung Landtagspräsident
Berger Adolf Industrie und Bergbau  
Danler Josef Kirchen- und Religionsgemeinschaften bis 4. Februar 1935
Fink Josef Gewerbe ab 1935 für Hermann Huber
Hackl Sebastian Schule und Erziehung  
Haffner August Kunst und Wissenschaft  
Hirsch Erich Freie Berufe Landtagsvizepräsident
Holzknecht Josef Land- und Forstwirtschaft  
Huber Hermann Gewerbe bis 1935
Huck Artur Handel und Verkehr  
Kaltenhauser Josef Land- und Forstwirtschaft  
Koch Fritz Geld-, Kredit- und Versicherungswesen  
Maier Hans Gewerbe  
Maier Leo Handel und Verkehr  
Mayer Ludwig Land- und Forstwirtschaft  
Mayerl Johann Land- und Forstwirtschaft  
Pichler Martin Gewerbe  
Pichler Herbert Industrie und Bergbau  
Platzgummer Adolf Öffentlicher Dienst  
Rainer Anton Land- und Forstwirtschaft  
Reder Willibald Industrie und Bergbau  
Schaidreiter Heinrich Öffentlicher Dienst  
Schalber Josef Land- und Forstwirtschaft  
Sieberer Josef Kirchen- und Religionsgemeinschaften ab 1935 für Josef Danler
Siegele Johann Land- und Forstwirtschaft  

Literatur

  • Richard Schober: Geschichte des Tiroler Landtages im 19. und 20. Jahrhundert. Universitätsverlag Wagner, Innsbruck 1984