unbekannter Gast
vom 09.05.2016, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Dekanat Haugsdorf

Das Dekanat Haugsdorf ist ein Dekanat im Vikariat Unter dem Manhartsberg der römisch-katholischen Erzdiözese Wien.

Pfarren mit Kirchengebäuden und Kapellen

Ort Ink. Seit Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen
Alberndorf im Pulkautal Melk (OSB) 1783 Hl. Laurenz Pfarrkirche Alberndorf im Pulkautal
Hadres vermutlich um 1100 Hl. Michael Pfarrkirche Hadres
Haugsdorf Melk (OSB) 1319 Hll. Peter und Paul Pfarrkirche Haugsdorf
Jetzelsdorf Göttweig (OSB) 1784 Mariä Himmelfahrt und Hl. Benedikt Pfarrkirche Jetzelsdorf
Mailberg Souveräner Malteserorden (OMel) um 1130 Hl. Johannes der Täufer Pfarrkirche Mailberg
Obritz 1783 Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Obritz
Pfaffendorf Göttweig (OSB) 1289 Hl. Georg Pfarrkirche Pfaffendorf
Kirche in Peigarten, Kapelle in Pernersdorf, Kapelle in Karlsdorf, Kapelle in Ragelsdorf
Seefeld 1254 Hl. Anna Pfarrkirche Seefeld
Schlosskapelle Seefeld
Untermarkersdorf Melk (OSB) 1783 Hl. Ägidius Pfarrkirche Untermarkersdorf

Dekanat Haugsdorf

Das Dekanat umfasst 9 Pfarren im Weinviertel im nördlichen Niederösterreich mit ca. 6.100 Katholiken.

Diözesaner Entwicklungsprozess

Am 29. November 2015 wurden für alle Pfarren der Erzdiözese Wien Entwicklungsräume definiert. Die Pfarren sollen in den Entwicklungsräumen stärker zusammenarbeiten, Pfarrverbände oder Seelsorgeräume bilden. Am Ende des Prozesses sollen aus den Entwicklungsräumen neue Pfarren entstehen. Das Dekanat Haugsdorf bildet einen Entwicklungsraum mit zwei Subeinheiten:[1]

  • Subeinheit 1: Hadres, Mailberg, Obritz, Seefeld und Untermarkersdorf
  • Subeinheit 2: Alberndorf im Pulkautal, Haugsdorf, Jetzelsdorf und Pfaffendorf

Einzelnachweise

  1. Diözesanblatt der Erzdiözese Wien Sondernummer November 2015