unbekannter Gast
vom 05.03.2018, aktuelle Version,

Olympische Jugend-Winterspiele 2012/Shorttrack

Olympische Ringe
Shorttrack

Bei den Olympischen Jugend-Winterspielen 2012 in Innsbruck finden vom 18. bis zum 21. Januar 2012 fünf Wettbewerbe im Shorttrack statt. Austragungsort ist die Olympiahalle Innsbruck.

Jungen

500 m

Platz Land Sportler Bestzeit
1 Korea Sud  KOR Yoon Su-min 42,417 s
2 Korea Sud  KOR Lim Hyo-jun 42,482 s
3 China Volksrepublik  CHN Xu Hongzhi 42,637 s
4 Vereinigte Staaten  USA Thomas Insuk Hong 42,782 s
5 Japan  JPN Kei Saito 43,000 s
6 Russland  RUS Denis Airapetjan 45,026 s

Datum: 19. Januar

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Osterreich  Dominic Andermann belegte mit einer Bestzeit von 47,751 s den 12. Platz.

1000 m

Platz Land Sportler Zeit
1 Korea Sud  KOR Lim Hyo-jun 1:29,284 min
2 Korea Sud  KOR Yoon Su-min 1:29,428 min
3 China Volksrepublik  CHN Xu Hongzhi 1:29,576 min
4 Japan  JPN Kei Saito 1:29,689 min
5 Italien  ITA Milan Grugni 1:33,183 min
6 Frankreich  FRA Yoann Martinez 1:33,564 min

Datum: 18. Januar

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:
Osterreich  Dominic Andermann belegte mit einer Bestzeit von 1:38,822 min den 14. Platz.

Mädchen

500 m

Xu Aili (China) und Shim Suk-hee (Südkorea) von links nach rechts
Sarah Warren (USA), Anna Gamorina (RUS) und Sumire Kikuchi (JP) von rechts nach links
Platz Land Sportlerin Bestzeit
1 Korea Sud  KOR Shim Suk-hee 44,122 s
2 China Volksrepublik  CHN Xu Aili 44,593 s
3 Italien  ITA Nicole Martinelli 46,390 s
4 Vereinigte Staaten  USA Sarah Warren 47,033 s
5 Japan  JPN Sumire Kikuchi 46,200 s
6 Niederlande  NED Aafke Soet 46,980 s

Datum: 19. Januar

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:

Deutschland  Elisabeth Witt belegte mit einer Bestzeit von 49,737 s den 14. Platz.
Osterreich  Melanie Brantner belegte mit einer Bestzeit von 51,150 s den 15. Platz.

1000 m

Shim Suk-hee (Südkorea) und Xu Aili (China)
Platz Land Sportlerin Zeit
1 Korea Sud  KOR Shim Suk-hee 1:31,661 min
2 China Volksrepublik  CHN Xu Aili 1:33,351 min
3 Japan  JPN Sumire Kikuchi 1:34,254 min
4 Italien  ITA Nicole Martinelli 1:36,620 min
5 Italien  ITA Arianna Sighel 1:37,609 min
6 Kasachstan  KAZ Darja Gontscharowa 1:36,487 min

Datum: 18. Januar

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:
Deutschland  Elisabeth Witt belegte mit einer Bestzeit von 1:39,667 min den 10. Platz.
Osterreich  Melanie Brantner belegte mit einer Bestzeit von 1:46,275 min den 13. Platz.

Staffel

Platz Sportler Zeit
1 Korea Sud  Park Jung-hyun
China Volksrepublik  Lu Xiucheng
China Volksrepublik  Xu Aili
Vereinigtes Konigreich  Jack Burrows
4:21,656 min
2 China Volksrepublik  Qu Chunyu
China Volksrepublik  Xu Hongzhi
Ukraine  Marija Dolgopolowa
Vereinigtes Konigreich  Aydin Djemal
4:21,277 min
3 Korea Sud  Shim Suk-hee
Frankreich  Yoann Martinez
Osterreich  Melanie Brantner
Russland  Denis Airapetjan
4:21,668 min
4 Deutschland  Elisabeth Witt
Vereinigte Staaten  Thomas Insuk Hong
Japan  Sumire Kikuchi
Chinese Taipei  Chang Yin-Cheng
4:23,141 min
5 Italien  Nicole Martinelli
Italien  Milan Grugni
Ungarn  Timea Tóth
Ungarn  Tamás Farkas
4:28,026 min
6 Vereinigte Staaten  Sarah Warren
Japan  Kei Saito
Chinese Taipei  Lin Yu-Tzu
Niederlande  Josse Antonissen
4:30,383 min

Datum: 21. Januar
Es treten jeweils zwei Jungen und zwei Mädchen in einer Staffel an. Die Athleten können dabei auch unterschiedlichen Nationen angehören.

Weitere Teams mit Teilnehmern aus deutschsprachigen Ländern:
Kasachstan  Darja Gontscharowa, Korea Sud  Yoon Su-min, Italien  Arianna Sighel und Osterreich  Dominic Andermann belegten nach einer Bestrafung im Finale den 8. Platz.