unbekannter Gast
vom 03.11.2017, aktuelle Version,

Sankt Georgen (Gemeinde Rottenmann)

Sankt Georgen (Stadtteil)
Ortschaft
Sankt Georgen (Gemeinde Rottenmann) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Liezen (LI), Steiermark
Gerichtsbezirk Liezen
Pol. Gemeinde Rottenmann  (KG Rottenmann)
Koordinaten 47° 31′ 26″ N, 14° 22′ 22″ Of1
Höhe 680 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 255 (1. Jänner 2015)
Postleitzahl 8786 Rottenmann
Vorwahl +43/03614f1
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 15860
Zählsprengel/ -bezirk Rottenmann-Süd, Rottenmann-Nord (61263 X [002,003])

Die St. Georgener Kirche
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Sankt Georgen, auch Sankt Georgen bei Rottenmann genannt, ist eine von 13 Ortschaften der österreichischen Stadtgemeinde Rottenmann in der Steiermark.

Geographische Lage

Sankt Georgen liegt ca. einen Kilometer östlich der Rottenmanner Altstadt und beginnt am östlichen Ende der Schulallee. Der Ort liegt auf 680 m ü. A. Höhe.

Zur Ortschaft Sankt Georgen gehören außerdem der Weiler Schindlhof, die Zerstreuten Häuser Sankt Georgen-Zerstreute Häuser und Scheibenboden sowie mehrere Einzelhöfe.

Auch liegt die Rottenmanner Hütte in Sankt Georgen.

Geschichte

Die Ortschaft gilt als das „ursprüngliche“ Rottenmann. Die erste Siedlung im Gebiet um Rottenmann befand sich um die Kirche St. Georgen. Da dort aufgrund einer Versumpfung eine weitere Ausdehnung des Ortes nicht möglich war, wurde die Siedlung in der heutigen Innenstadt Rottenmanns um 1200 ausgebaut.[1] 1848 zählte Sankt Georgen 310 Einwohner in 60 Häusern. Um 1850 erfolgte die Eingemeindung von St. Georgen und Strechau nach Rottermann.[2]

Am 1. Jänner 2015 lebten 255 Menschen in St. Georgen.[3]

Einzelnachweise

  1. Ernst Hausner: Geschichte der Pfarre Rottenmann; abgerufen am 13. März 2017
  2. Stadtgemeinde Rottenmann: Geschichte der Stadt Rottenmann; abgerufen am 13. März 2017
  3. Statistik Austria, Bevölkerung am 1.1.2015 nach Ortschaften