unbekannter Gast
vom 26.05.2018, aktuelle Version,

Stefan Geier

Osterreich Stefan Geier
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Jänner 1988
Geburtsort Judenburg, Österreich
Größe 180 cm
Gewicht 76 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #19
Schusshand Links
Spielerkarriere
2002–2007 EV Zeltweg
2007–2008 IFK Arboga IK
seit 2008 EC KAC

Stefan Geier (* 8. Jänner 1988 in Judenburg) ist ein österreichischer Eishockeyspieler, der seit 2008 beim EC KAC in der Österreichischen Eishockey-Liga spielt.

Karriere

Stefan Geier begann seine Karriere in den Nachwuchsmannschaften des ehemaligen Nationalliga-Teams EV Zeltweg und debütierte in der Saison 2003/04 in der Kampfmannschaft. Ein Jahr später hatte er bereits einen Stammplatz im Kader. Während der Saison wurde der Bundesliga-Club EC KAC auf ihn und seinen Bruder Manuel aufmerksam und nahm die beiden Spieler unter Vertrag.

Für die Spielzeit 2007/08 wurden die Brüder an den schwedischen Drittligisten IFK Arboga IK verliehen, wo die beiden die volle Saison absolvierten und mit guten Statistiken beenden konnten. Im Sommer 2008 kehrten die beiden zum EC KAC zurück und bildeten in der Folge zusammen mit David Schuller als Center eine schnelle und spielerisch gute Angriffslinie. In dieser Saison gelang der Mannschaft auch aufgrund der großen Kadertiefe der Gewinn des Meistertitels. Auch 2013 wurde Geier mit den Klagenfurtern österreichischer Meister.

International

Geier nahm im Juniorenbereich für Österreich an den U18-Weltmeisterschaften 2005 und 2006 sowie der U20-Weltmeisterschaften 2007 und 2008 teil.

Sein Debüt in der österreichen Herren-Auswahl gab Geier am 5. November 2009 bei der 2:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Weißrussland in Babrujsk. Für die Mannschaft des Alpenstaates spielte er bei den Weltmeisterschaften der Division I 2012 und 2014, als jeweils der Aufstieg in die Top-Division gelang, sowie 2016, als der Aufstieg aufgrund einer abschließenden 1:2-Niederlage gegen Slowenien verpasst wurde.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Hauptrunde Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM +/− GP G A Pts PIM +/−
2002/03 EV Zeltweg U-20 26 7 10 17 20
2003/04 EV Zeltweg Nationalliga 11 3 2 5 6
2003/04 EV Zeltweg U-20 14 17 23 40 16
2004/05 EV Zeltweg Nationalliga 33 4 7 11 28
2004/05 EV Zeltweg U-20 5 9 8 17 14
2005/06 EV Zeltweg Nationalliga 38 9 8 17 24
2006/07 EV Zeltweg Nationalliga 41 12 28 40 49
2007/08 IFK Arboga IK Division 1 38 3 7 10 22 +7
2008/09 EC KAC ÖEHL 53 3 7 10 6 +12 17 2 3 5 8 −1
2009/10 EC KAC ÖEHL 53 1 8 9 14 −9 7 0 0 0 4 −2
2010/11 EC KAC ÖEHL 36 7 9 16 33 +6 17 1 2 3 6 −3
2011/12 EC KAC ÖEHL 33 6 8 14 28 +6 16 4 3 7 10 +3
2012/13 EC KAC ÖEHL 43 7 6 13 16 −4 10 0 5 5 2 +1
2013/14 EC KAC ÖEHL 32 0 9 9 14 0
2014/15 EC KAC ÖEHL 47 7 12 19 12 −5 9 1 3 4 8 –3
2015/16 EC KAC ÖEHL 47 7 7 14 16 +3 6 1 2 3 6 ±0
2016/17 EC KAC ÖEHL 54 12 9 21 18 +8 14 9 5 14 10 ±0

International

Vertrat Österreich bei:

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM +/−
2005 Österreich U-18 WM, Div. I 5 0 0 0 0 −1
2006 Österreich U-18 WM, Div. I 5 2 2 4 4 −1
2007 Österreich U-20 WM, Div. I 5 2 1 3 2 +3
2008 Österreich U-20 WM, Div. I 5 4 1 5 0 +4
2012 Österreich WM, Div. I 5 1 2 3 6 +2
2014 Österreich WM, Div. I 5 1 0 1 2 −1
2016 Österreich WM, Div. I 5 0 1 1 0 +1
Junioren gesamt 20 8 4 12 6 +5
Senioren gesamt 15 2 3 5 8 +2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)