unbekannter Gast

Heizung#

Wer umweltfreundlich wohnen möchte, benötigt heute keine fossile Energie mehr. Heizungen mit Sonnenkraft und Wärme aus dem Erdreich sowie Pelletöfen schonen die Umwelt und sparen Heizkosten.

Heizungen mit Sonnenkraft, Holz und Erdwärme sind auch problemlos miteinander kombinierbar. Eine Holzheizung, heutzutage in der Regel mit Pellets betrieben, ist CO2-neutral und setzt auf erneuerbare Energien.

Wärmepumpen gewinnen unter Zuhilfenahme von Strom Energie aus dem Erdboden oder der Umgebungsluft. Solange ein passendes Dach (idealerweise mit Südausrichtung und schräg geneigt) vorliegt, können Solarthermie-Kollektoren aus der Sonneneinstrahlung Wärme gewinnen.

Die Hybrid-Heizung vereint mehrere verschiedene Wärmequellen zu einem vielseitigen und flexiblen Heizsystem. Hier speisen alle Erzeuger ihre Wärme in einen den Pufferspeicher ein. Aus dem Speicher werden dann die Heizkörper über den Heizkreislauf mit der nötigen Energie versorgt.

Unternehmen#

Artikel#


Videos#