Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (Herzogtum, 4. Wahlperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (Herzogtum, 4. Wahlperiode) listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag des Herzogtums Salzburg in der 4. Wahlperiode auf. Die Angelobung der Abgeordneten erfolgte am 14. September 1871, wobei der Landtag 26 Abgeordnete umfasste. Dem Landtag gehörten dabei 5 Vertreter des „Großgrundbesitzes“ (GG), 2 Vertreter der Handels- und Gewerbekammer (HGK), 10 Vertreter der Städte und Märkte (SM) und 8 Vertreter der Landgemeinden (LG). Hinzu kam die Virilstimme des Salzburger Erzbischofs.

Sessionen

Die 4. Wahlperiode war in sieben Sessionen unterteilt:

  • I. Session: vom 14. September 1871 bis zum 14. Oktober 1871 (14 Sitzungen)
  • II. Session: vom 5. November 1872 bis zum 7. Dezember 1872 (15 Sitzungen)
  • III. Session: vom 26. November 1873 bis zum 22. Dezember 1873 (13 Sitzungen)
  • IV. Session: vom 15. September 1874 bis zum 15. Oktober 1874 (12 Sitzungen)
  • V. Session: vom 6. April 1875 bis zum 1. Mai 1875 (10 Sitzungen)
  • VI. Session: vom 7. März 1876 bis zum 1. April 1876 (10 Sitzungen)
  • VII. Session: vom 5. April 1877 bis zum 21. April 1877 (9 Sitzungen)

Landtagsabgeordnete

Name Wahlklasse Region Anmerkung
Auersberg Adolf GG   in der II. Session auf Josef Halter nachgefolgt, Mandatsverzicht mit Schreiben vom 21. März 1875, am 17. März 1876 erneut angelobt
Buchner Johann LG Zell am See  
Bürgler Johann LG St. Johann  
Chiari Maximilian SM Radstadt Am 7. November 1872 für Josef von Weiß angelobt
Eder Franz Albert Virilstimme   am 5. April 1877 für Maximilian Joseph von Tarnóczy angelobt
Eisl Andrä LG Salzburg am 15. September 1874 für Simon Rehrl angelobt
Embacher Anton GG    
Groh Johann SM Neumarkt, Seekirchen, Straßwalchen, Oberndorf am 6. April 1875 für Ludwig Kalteis angelobt
Halter Josef GG   im Amt verstorben
Harrer Ignaz SM Stadt Salzburg  
Holaus Blasius LG Zell am See  
Hueber Eduard SM Stadt Salzburg  
Kalteis Ludwig SM Neumarkt, Seekirchen, Straßwalchen, Oberndorf im Amt verstorben
Keil Franz HK    
Kofler Emil SM Hallein  
Lackner Johann LG St. Johann am 26. November 1873 für Alexander Winkler angelobt
Lamberg Hugo GG    
Lienbacher Georg SM Golling, Abtenau, Kuchl  
Lienbacher Mathias LG Salzburg  
Lindner Mathias LG Salzburg  
Peitler Franz GG   am 18. Jänner 1877 verstorben
Plonner August SM Tamsweg, St. Michael, Mauterndorf am 26. November 1873 für Johann Wallner angelobt
Rehrl Simon LG Salzburg Mandatsverzicht mit Schreiben vom 5. Juni 1874
Scheibl Leopold SM Stadt Salzburg  
Schleindl Franz LG Tamsweg  
Sigl Josef GG    
Spängler Rudolf HK    
Steinhauser Adolf GG   am 6. April 1877 für Franz Peitler angelobt
Tarnóczy Maximilian Joseph von Virilstimme   am 4. April 1876 verstorben
Wallner Friedrich SM Zell am See, Saalfelden, Mittersill, Lofer, Taxenbach  
Wallner Johann SM Tamsweg, St. Michael, Mauterndorf vor der III. Session ausgeschieden
Wegscheider Johann SM St. Johann, Werfen, Gastein, St. Veit, Wagrain  
Weiß Josef von SM Radstadt Mandatsverzicht vor November 1872
Winkler Alexander LG St. Johann vor der III. Session ausgeschieden

Literatur