unbekannter Gast
vom 07.05.2014, aktuelle Version,

Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (Herzogtum, 4. Wahlperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (Herzogtum, 4. Wahlperiode) listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag, dem Landtag (Österreich-Ungarn) des Kronlandes Herzogtum Salzburg der Monarchie Österreich-Ungarn, in dessen 4. Wahlperiode auf.

Die Angelobung der Abgeordneten erfolgte am 14. September 1871, wobei der Landtag 26 Abgeordnete umfasste. Dem Landtag gehörten dabei 5 Vertreter des Großgrundbesitzes, 2 Vertreter der Handelskammer, 10 Vertreter der Städte und Märkte und 8 Vertreter der Landgemeinden. Hinzu kam die Virilstimme des Salzburger Erzbischofs.

Sessionen

Die 4. Wahlperiode war in sieben Sessionen unterteilt:

  • I. Session: vom 14. September 1871 bis zum 14. Oktober 1871 (14 Sitzungen)
  • II. Session: vom 5. November 1872 bis zum 7. Dezember 1872 (15 Sitzungen)
  • III. Session: vom 26. November 1873 bis zum 22. Dezember 1873 (13 Sitzungen)
  • IV. Session: vom 15. September 1874 bis zum 15. Oktober 1874 (12 Sitzungen)
  • V. Session: vom 6. April 1875 bis zum 1. Mai 1875 (10 Sitzungen)
  • VI. Session: vom 7. März 1876 bis zum 1. April 1876 (10 Sitzungen)
  • VII. Session: vom 5. April 1877 bis zum 21. April 1877 (9 Sitzungen)

Landtagsabgeordnete

Name: der Vorsitzende (Landeshauptmann) fettgesetzt, der Stellvertreter kursiv
WK    Wahlklasse: V   Virilstimme, GG   Großgrundbesitz, HK   Handelskammer, SM   Städte und Märkte, LG   Landgemeinden
Anmerkung: sortiert sich nach Amtszeit
Name WK Wahlbezirk Anmerkung
Auersberg, Adolf Adolf Auersberg GG 1872 (II. Session) auf Josef Halter nachgefolgt, Mandatsverzicht mit Schreiben vom 21. März 1875, am 17. März 1876 erneut angelobt
Buchner, Johann Johann Buchner LG Zell am See seit 1870 (3. WP) abgeordnet
Bürgler, Johann Johann Bürgler LG St. Johann 1870 (3. WP) bis 1883 (5. WP, diese für den Großgrund) abgeordnet
Chiari, Maximilian Maximilian Chiari SM Radstadt am 7. November 1872 (II. Session) für Josef von Weiß angelobt (war schon 2. WP, III. Sess. bis 3. WP für Tamsweg abgeordnet)
Eder, Franz Albert Franz Albert Eder V am 5. April 1877 (VII. Session) für Maximilian von Tarnóczy angelobt, bis 1889 (6. WP) im Amt (war vorher schon in der 1. und 3. WP für Salzburg abgeordnet)
Eisl, Andrä Andrä Eisl LG Salzburg am 15. September 1874 (IV. Session) für Simon Rehrl angelobt
Embacher, Anton Anton Embacher GG seit 1861 (1. WP, diese für die Landgemeinden ) abgeordnet
Groh, Johann Johann Groh SM Neumarkt am 6. April 1875 (V. Session) für Ludwig Kalteis angelobt
Halter, Josef Josef Halter [1] GG seit 1861 (1. WP) abgeordnet; 11. Mai 1872 im Amt verstorben (nach I. Session)
Harrer, Ignaz Ignaz Harrer SM Salzburg 1867 (2. WP, diese für die Handelskammer) bis 1896 (7. WP) abgeordnet
Holaus, Blasius Blasius Holaus LG Zell am See
Hueber, Eduard Eduard Hueber SM Salzburg 1869 (2. WP, III. Session) bis 1887 (6. WP) abgeordnet
Kalteis, Ludwig Ludwig Kalteis SM Neumarkt 1875 im Amt verstorben
Keil, Franz Franz Keil HK
Kofler, Emil Emil Kofler SM Hallein seit 1867 (2. WP) abgeordnet
Lackner, Johann Johann Lackner LG St. Johann am 26. November 1873 (III. Session) für Alexander Winkler angelobt
Lamberg, Hugo Graf Hugo Graf Lamberg GG
Lienbacher, Georg Georg Lienbacher SM Golling 1870 (3. WP) bis 1895 (7. WP) abgeordnet
Lienbacher, Mathias Mathias Lienbacher LG Salzburg 1870 (3. WP) bis 1883 (5. WP) abgeordnet
Lindner, Mathias Mathias Lindner LG Salzburg
Peitler, Franz Franz Peitler GG seit 1861 (1. WP) abgeordnet; am 18. Jänner 1877 verstorben
Plonner, August August Plonner SM Tamsweg am 26. November 1873 (III. Session) für Johann Wallner angelobt
Rehrl, Simon Simon Rehrl LG Salzburg seit 1870 (3. WP) abgeordnet; Mandatsverzicht mit Schreiben vom 5. Juni 1874 (vor VI. Sess.)
Scheibl, Leopold Leopold Scheibl SM Salzburg seit 1870 (3. WP) abgeordnet
Schleindl, Franz Franz Schleindl LG Tamsweg seit 1870 (3. WP) abgeordnet (und schon 1865–67, 1. WP, ab IV. Session)
Sigl, Josef Josef Sigl GG seit 1867 (2. WP, diese für Salzburg) abgeordnet
Spängler, Rudolf Rudolf Spängler HK
Steinhauser, Adolf Adolf Steinhauser GG am 6. April 1877 (VII. Session) für Franz Peitler angelobt (war schon 1865, 1. WP, IV. Sess. bis 1871, 3. WP für Werfen/St. Johann abgeordnet)
Tarnóczy, Maximilian Joseph von Maximilian Joseph von Tarnóczy V seit 1861 (1. WP) abgeordnet; am 4. April 1876 verstorben
Wallner, Friedrich Friedrich Wallner SM Zell am See (war schon 1867–1869, 2. WP abgeordnet)
Wallner, Johann Johann Wallner SM Tamsweg vor der III. Session 1873 ausgeschieden
Wegscheider, Johann Johann Wegscheider SM St. Johann 1870 (3. WP) bis 1883 (5. WP)abgeordnet
Weiß, Josef Ritter von Josef Ritter von Weiß SM Radstadt seit 1861 (1. WP) abgeordnet; Mandatsverzicht mit Rücktritt als Landeshauptmann 20. September 1872 (vor II. Session)
Winkler, Alexander Alexander Winkler LG St. Johann vor der III. Session 1873 ausgeschieden

Quellen

Einzelnachweise

  1. Dr. Josef Halter (* 30. März 1811 in Schwaz, Tirol; † 11. Mai 1872 in Salzburg), Kapitular des Kollegiatstifts Mattsee und Salzburger Landespolitiker; Josef Halter. In: Salzburger Nachrichten: Salzburgwiki.