unbekannter Gast
vom 08.06.2016, aktuelle Version,

Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (Herzogtum, 5. Wahlperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (Herzogtum, 5. Wahlperiode) listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag des Herzogtums Salzburg in der 5. Wahlperiode auf. Die Angelobung der Abgeordneten erfolgte am 26. September 1878, wobei der Landtag 26 Abgeordnete umfasste. Dem Landtag gehörten dabei 5 Vertreter des „Großgrundbesitzes“ (GG), 2 Vertreter der Handelskammer (HK), 10 Vertreter der Städte und Märkte (SM) und 8 Vertreter der Landgemeinden (LG). Hinzu kam die Virilstimme des Salzburger Erzbischofs.

Sessionen

Die 5. Wahlperiode war in 5 Sessionen unterteilt:

  • I. Session: vom 26. September 1878 bis zum 19. Oktober 1878 (15 Sitzungen)
  • II. Session: vom 8. Juni 1880 bis zum 12. Juli 1880 (12 Sitzungen)
  • III. Session: vom 24. September 1881 bis zum 22. Oktober 1881 (10 Sitzungen)
  • IV. Session: 26. September 1882 bis zum 20. Oktober 1882 (8 Sitzungen)
  • V. Session: 28. Mai 1883 bis zum 23. Juni 1883 (10 Sitzungen)

Landtagsabgeordnete

Name Wahlklasse Region Anmerkung
Benedikt Karl GG   vor der II. Session ausgeschieden
Biebl Rudolf SM Stadt Salzburg  
Binggl Peter SM Tamsweg, St. Michael, Mauterndorf am 26. September 1881 für Peter Paul Prandstätter angelobt
Bürgler Johann GG    
Chorinsky Karl LG St. Johann  
Czech Wenzl LG Salzburg  
Eder Franz Albert Virilstimme    
Fill Josef SM Zell am See, Saalfelden, Mittersill, Lofer, Taxenbach am 5. Oktober 1881 für Josef Thalmayr angelobt
Fuchs Viktor LG Zell am See  
Fürschnaller Alois LG Zell am See  
Gmachl Michael GG    
Groh Johann SM Neumarkt, Seekirchen, Straßwalchen, Oberndorf  
Harrer Ignaz SM Stadt Salzburg  
Hueber Eduard SM Stadt Salzburg am 2. Oktober 1878 angelobt
Keil Franz HK    
Lackner Johann LG St. Johann  
Lamberg Hugo SM Hallein Mandatsverzicht vor der II. Session
Lienbacher Georg SM Golling, Kuchl, Abtenau  
Lienbacher Matthias LG Salzburg  
Neumayer Mathias GG    
Oedl Alois SM Hallein am 26. September 1881 angelobt
Padstätter Johann SM Hallein für Hugo Lamberg angelobt, auf Grund von Krankheit in der II. Session beurlaubt und nie angelobt und bald verstorben
Prandstätter Peter Paul SM Tamsweg, St. Michael, Mauterndorf im Amt verstorben
Rußegger Sebastian GG   am 8. Juni 1880 für Karl Benedikt angelobt
Salzmann Josef GG    
Schwer Josef Alexander LG Salzburg  
Spängler Rudolf HK    
Steger Mathias LG Tamsweg  
Thalmayr Josef SM Zell am See, Saalfelden, Mittersill, Lofer, Taxenbach Mandatsniederlegung vor der III. Session
Wegscheider Johann SM St. Johann, Werfen, Gastein, St. Veit, Wagrain  
Winkler Alois SM Radstadt  

Literatur