Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (6. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (6. Gesetzgebungsperiode) listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag in der 6. Gesetzgebungsperiode bzw. 10. Wahlperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode dauerte von der Konstituierung des Landtags am 14. Mai 1969 bis zum 21. Mai 1974. Die Konstituierung des nachfolgenden Landtags der 7. Gesetzgebungsperiode erfolgte am 22. Mai 1974.

Bei der Landtagswahl 1969 erzielte die Österreichische Volkspartei (ÖVP) 13 der 32 Mandate und verlor damit zwei Mandate gegenüber der Wahl 1959. Die Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) konnten hingegen ihrer 13 Mandate neuerlich halten, womit die SPÖ erstmals mit der ÖVP gleichzog. Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) stellte sechs Landtagsabgeordnete, womit die FPÖ um zwei Mandat zulegen hatte können.

Nach der Angelobung der Landtagsabgeordneten erfolgte in der konstituierenden Sitzung am 14. Juni 1969 die Wahl der Landesregierung Lechner III, die damit der Landesregierung Lechner II nachfolgte.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Nachdem die SPÖ mit der ÖVP erstmals bei den Mandaten gleichgezogen hatte, erhielt die SPÖ erstmals das Amt des Landtagspräsidenten. In der Folge übernahm Josef Brandauer (SPÖ) das Amt des Landtagspräsidenten. Als Erster Landtagspräsident-Stellvertreter fungierte der formalige Landtagspräsident Hans Zyla (ÖVP), das Amt des Zweiten Landtagspräsident-Stellvertreters übernahm mit Manfred Krüttner erstmals ein Politiker der FPÖ.

Landtagsabgeordnete

Name Fraktion Anmerkung
Bonimaier Anton ÖVP  
Brandauer Josef SPÖ  
Brunauer Josef SPÖ  
Brunner Johann ÖVP am 4. Juni 1969 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Brunner Othmar SPÖ  
Dengg Annemarie ÖVP  
Gruber Jakob SPÖ  
Haslauer Wilfried ÖVP  
Haslinger Michael ÖVP Mandatsverzicht per 4. Juni 1969 nach Wahl in die Landesregierung
Hofmann Karl SPÖ  
Hörl Josef ÖVP  
Illmer Simon ÖVP  
Janschitz Robert SPÖ  
Kirchner Ferdinand ÖVP am 4. Juni 1969 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Krüttner Manfred FPÖ  
Lechner Hans ÖVP Mandatsverzicht per 3. Juni 1969 nach Wahl in die Landesregierung
Ledermann Fritz FPÖ  
Mayer-Schönberger Viktor ÖVP  
Oberkirchner Sepp SPÖ am 26. Mai 1971 für den beurlaubten Josef Weißkind angelobt
Pichler Josef SPÖ  
Pöllhuber Michael FPÖ bis 23. Oktober 1971
Rud Walter FPÖ  
Schmidinger Johann ÖVP  
Schreiner Helmut ÖVP  
Schuller Hellfried FPÖ  
Spann Franz ÖVP am 4. Juni 1969 für ein in die Landesregierung gewähltes Mitglied angelobt
Springle Maria SPÖ  
Steiner Josef ÖVP  
Steinocher Karl SPÖ  
Stockinger Walter SPÖ  
Stöllinger Alois SPÖ  
Weiser Josef ÖVP  
Weißkind Josef SPÖ ab 26. Mai 1971 beurlaubt ohne das Mandat wieder anzunehmen
Wiesner Sepp FPÖ am 27. Oktober 1971 für Michael Pöllhuber angelobt
Wolfgruber Rupert ÖVP Mandatsverzicht per 4. Juni 1969 nach Wahl in die Landesregierung
Zillner Karl SPÖ  
Zillner Alois FPÖ  
Zyla Hans ÖVP  

Literatur