Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag (10. Gesetzgebungsperiode)

Diese Liste der Abgeordneten zum Salzburger Landtag 10. Gesetzgebungsperiode listet alle Abgeordneten zum Salzburger Landtag in der 10. Gesetzgebungsperiode bzw. 14. Wahlperiode auf. Die Gesetzgebungsperiode dauerte von der Konstituierung des Landtags am 3. Mai 1989 bis zum 1. Mai 1994. Die Konstituierung des nachfolgenden Landtags der 11. Gesetzgebungsperiode erfolgte am 2. Mai 1994.

Bei der Landtagswahl 1989 verlor die Österreichische Volkspartei (ÖVP) ihre erst 1984 errungene absolute Mandatsmehrheit und musste 16 Mandate angeben. In der Folge stellte die ÖVP nur noch 16 der insgesamt 36 Landtagsabgeordneten. Auch die Sozialistischen Partei Österreichs (SPÖ), ab 15. Juni 1991 „Sozialdemokratische Partei Österreichs“ verlor ein Mandat und entsandte 12 Mandatare in den neuen Landtag. Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) verbuchte hingegen Gewinne und stellte in der Folge sechs statt vier Landtagsabgeordnete, zudem zog die Bürgerliste Salzburg mit zwei Mandaten in den Landtag ein.

Nach der Angelobung der Landtagsabgeordneten erfolgte am 3. Mai 1989 die Wahl der Landesregierung Katschthaler, die damit der Landesregierung Haslauer III nachfolgte.

Inhaltsverzeichnis

Funktionen

Landtagspräsidenten

Der ehemalige Landtagspräsident Hans Schmidinger gehörte nicht mehr dem Landtag an, woraufhin Helmut Schreiner (ÖVP) zum neuen Landtagspräsidenten gewählt wurde. Für den bisherigen Zweiten Landtagspräsidenten Johann Pitzler (SPÖ) wurde Inge Stuchlik (SPÖ) in diese Funktion gewählt. Zum Dritten Landtagspräsidenten wurde, ebenfalls neu in diesem Amt, Bertl Emberger (ÖVP) gewählt. Nach dem Mandatsverzicht Inge Stuchliks wurde am 20. Oktober 1993 Walter Thaler als neuer Zweiter Landtagspräsident vereidigt.

Landtagsabgeordnete

Name Fraktion Anmerkung
Bieringer Ludwig ÖVP bis 19. März 1991
Böhm Alexander SPÖ  
Buchner Johann FPÖ bis 18. Mai 1993
Burtscher Christian BL
Eder Rudolf ÖVP  
Eisl Andreas FPÖ  
Emberger Bertl ÖVP  
Firlei Klaus SPÖ am 13. September 1989 für Harald Lettner angelobt
Gmachl Wolfgang ÖVP bis 31. Dezember 1991
Griessner Georg ÖVP  
Grinninger Norbert SPÖ am 20. Oktober 1993 für Inge Stuchlik angelobt
Gruber Manfred SPÖ  
Haunsberger Wolfgang ÖVP  
Hauzar Herbert FPÖ am 16. Februar 1994 für Iris Schludermann angelobt
Herok Reinhard Martin ÖVP  
Hochreiter Karoline BL
Hödlmoser Anni SPÖ  
Hofer Margot FPÖ  
Höggerl Gerhard FPÖ am 19. Mai 1993 für Johann Buchner angelobt
Holztrattner Johann SPÖ am 8. Juli 1992 für Othmar Nacovsky angelobt
Karl Anton ÖVP am 30. Jänner 1992 für Wolfgang Gmachl angelobt
Karl Hans ÖVP  
Köpf Peter SPÖ am 7. Februar 1990 für Siegfried Pichler angelobt, bis 5. Februar 1991
Längauer Ernst SPÖ  
Lettner Harald SPÖ bis 12. September 1989
Lienbacher Johann ÖVP  
Mayr Josef SPÖ  
Nacovsky Othmar SPÖ bis 7. Juli 1991
Neureiter Michael ÖVP  
Nindl Gottfried ÖVP  
Pichler Siegfried SPÖ bis 6. Februar 1990
Pluntz Liane SPÖ am 6. Februar 1991 für Peter Köpf angelobt
Rossmann Werner ÖVP  
Salinger Wolfgang ÖVP am 20. März 1991 für Ludwig Bieringer angelobt
Saller Josef ÖVP am 13. September 1989 für Christina Steinmetzer angelobt
Scharfetter Othmar FPÖ  
Schausberger Franz ÖVP  
Schludermann Iris FPÖ bis 1. Jänner 1994
Schreiner Helmut ÖVP  
Schröcker Alfons SPÖ am 22. Oktober 1991 für Reinhold Wahlhütter angelobt
Steinmetzer Christina ÖVP bis 12. September 1989
Stuchlik Inge SPÖ bis 15. September 1993
Thaler Walter SPÖ  
Thaller Robert FPÖ  
Veichtlbauer Ricky SPÖ  
Wahlhütter Reinhold SPÖ bis 21. Oktober 1991
Wasserbauer Hedwig ÖVP  

Literatur