Liste der denkmalgeschützten Objekte in Waidmannsfeld


Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Waidmannsfeld enthält die 9 denkmalgeschützten unbeweglichen Objekte der Gemeinde Waidmannsfeld im niederösterreichischen Bezirk Wiener Neustadt-Land, wobei ein Objekt per Bescheid und die übrigen Objekte durch Verordnung (§ 2a des Denkmalschutzgesetzes) unter Schutz gestellt wurden.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Ortskapelle Zur Unbefleckten Empfängnis
Datei hochladen
Ortskapelle Zur Unbefleckten Empfängnis
ObjektID: 27264
Status: § 2a
Kapellenplatz
Standort
KG: Neusiedl bei Pernitz
GstNr.: .82
Schlichter neugotischer Bau mit Giebelreiter, erbaut und bezeichnet 1895
Ehem. Villa Bunzl, heute Gästehaus Ortmann
Datei hochladen
Ehem. Villa Bunzl, heute Gästehaus Ortmann
ObjektID: 27266
Status: Bescheid
Kitzberghöhe 2
Standort
KG: Neusiedl bei Pernitz
GstNr.: .159
1914 für Hugo Bunzl nach Plänen von Josef Frank erbaut, zweigeschoßiger Blockbau unter Walmdach mit markantem Außenkamin und Balkonen
Kath. Filialkirche hl. Maria Datei hochladen Kath. Filialkirche hl. Maria
ObjektID: 27265
Status: § 2a
Kitzbergstraße, Neusiedl
Standort
KG: Neusiedl bei Pernitz
GstNr.: .155; 473/12
Saalkirche mit Seitenschiff im Norden und angestelltem Turm im Südosten, 1936 nach Plänen von Robert Kramreiter erbaut
Amtsgebäude
Datei hochladen
Amtsgebäude
ObjektID: 27269
Status: § 2a
Schulstraße 20
Standort
KG: Neusiedl bei Pernitz
GstNr.: .74
Zweigeschoßiger Bau unter Walmdach, 1873 erbaut, 1900 aufgestockt, späthistorischer Fassadendekor, 1992 nach Plänen von Sepp Müller restauriert und erweitert, bis 1965 Schule
Kindergarten, ehem. Kinderheim
Datei hochladen
Kindergarten, ehem. Kinderheim
ObjektID: 55137
Status: § 2a
Stadionstraße 16
Standort
KG: Neusiedl bei Pernitz
GstNr.: 710/1
Das Gebäude wurde 1921 im Auftrag von Hugo Bunzl durch den Architekten Josef Frank gestaltet. Es diente ursprünglich als Kinderheim und wird heute als Kindergarten genutzt. Auf dem nicht umgesetzten Plan für den Hauptplatz von Ortmann aus dem Jahre 1923 nimmt das Kinderheim eine zentrale Rolle ein.[2]
Volkshaus
Datei hochladen
Volkshaus
ObjektID: 82554
Status: § 2a
Stadionstraße 18
Standort
KG: Neusiedl bei Pernitz
GstNr.: 710/4
1927 nach Plänen von Karl Jaray erbaut, 1951 und 1962 erweitert, zweigeschoßiger Bau, aus Betonfertigteilen zusammengesetzte Außentreppe
BW Datei hochladen Kath. Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt
ObjektID: 27260
Status: § 2a
Kirchenweg
Standort
KG: Waidmannsfeld
GstNr.: .23; 59
Im Kern romanische Saalkirche mit Rechteckchor und Westturm, von ummauertem Friedhof umgeben, um 1136 Pfarre, 1241 urkundlich Pfarrer, Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1595 protestantisch, Zerstörungen durch die Türken 1683, 1762 Brand, 1785 zur Erzdiözese Wien, 1952 restauriert
BW Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 27262
Status: § 2a
Kirchenweg 2
Standort
KG: Waidmannsfeld
GstNr.: .21
1786/87 erbaut, zweigeschoßiges Mittelflurhaus unter Walmdach
BW Datei hochladen Kruzifix/Kreuz
ObjektID: 27261
Status: § 2a

Standort
KG: Waidmannsfeld
GstNr.: 565/19
Großes spätbarockes Kruzifix bei der Aufbahrungshalle

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[3] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Einzelnachweise

  1. a b Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. Eintrag zu „Kindergarten Ortmann“ auf der Seite von architekturlandschaft.niederösterreich
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing