Liste der denkmalgeschützten Objekte in Wimpassing im Schwarzatale

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Wimpassing im Schwarzatale enthält die 4 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Wimpassing im Schwarzatale im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen. 4 Objekte wurden per Verordnung (§ 2a des Denkmalschutzgesetzes) unter Schutz gestellt.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung
Schuberthof Datei hochladen Schuberthof
ObjektID: 94185
Status: § 2a
Bundesstraße 106
Standort
KG: Wimpassing
GstNr.: .214
Der dreigeschoßiger Gemeindebau mit Fenstergewänden aus Sichtziegeln, Diamantquaderdekor und Walmdach trägt die Bauinschrift Julius Bergmann 1929; vor dem Gebäude ist eine Büste Franz Schuberts aufgestellt.
Hochhaus Datei hochladen Hochhaus
ObjektID: 94186
Status: § 2a
Bundesstraße 30
Standort
KG: Wimpassing
GstNr.: 22/5
zwölfgeschoßiges Hochhaus, 1955/57 gebaut nach Plänen von Leo Kammel.[2]
Pfarrhof Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 94180
Status: § 2a
Pater-Josef-Klementh-Platz 1
Standort
KG: Wimpassing
GstNr.: 415/6
Kath. Pfarrkirche Unbeflecktes Herz Mariae
Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Unbeflecktes Herz Mariae
ObjektID: 94179
Status: § 2a
Pater-Josef-Klementh-Platz 291
Standort
KG: Wimpassing
GstNr.: .291
Die nach Plänen von Johann Petermair 1950/51 errichtete Pfarrkirche (seit 1960) ist ein in Nord-Süd-Richtung ausgerichteter Saalbau mit eingezogener Rundapsis, Turm im Südosten und markanter, eigens überdachter dreiachsiger Vorhalle mit Sgraffitodekor (über den Eingangsarkaden Symbole der vier Evangelisten, an den Seitenwänden Schutzmantelmadonna und Pfingstfest) von Josef Zöchling.

Legende

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:[1]

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Denkmal / Status: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Der Status darunter gibt an, ob das Objekt per Bescheid oder mittels Verordnung (gemäß § 2a Denkmalschutzgesetz)[3] unter Schutz gestellt wurde. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter sind die Katastralgemeinde (KG) und die Grundstücksnummer (GstNr.) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Adresse. Außerdem ist es möglich, die Tabelle nach der Katastralgemeinde zu sortieren.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Einzelnachweise

  1. a b Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand: 6. Juni 2012) (pdf)
  2. Eintrag zu „Hochhaus mit Kino“ auf der Seite von architekturlandschaft.niederösterreich
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.


Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing