Philipp Weber von Ebenhof

Philipp Weber Freiherr von Ebenhof (* 30. April 1818 in Cerhenitz bei Kolín, Böhmen; † 21. Juli 1900 in Linz) war ein österreichischer Beamter und Politiker.

Leben

Philipp Weber besuchte das Kleinseitner Gymnasium in Prag und studierte dann Rechtswissenschaften an der Karls-Universität Prag. Er trat 1838 in den Staatsdienst und wurde in verschiedenen Positionen in Böhmen beschäftigt. Im Jahr 1859 wurde er Polizeidirektor in Wien. Er war Statthalter (Landeschef) von 1868 bis 1872 in Kronland Österreich unter der Enns, von 1872 bis 1874 im Kronland Mähren, 1874 bis 1881 in Kronland Böhmen, und 1881 bis 1889 im Kronland Österreich ob der Enns.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Gustav Ignaz Chorinsky Statthalter (Landeschef) des Kronlandes Erzherzogtum Österreich unter der Enns
1872–1880
Sigmund Conrad von Eybesfeld
Siegmund Ignaz von Thun und Hohenstein Statthalter (Landeschef) des Kronlandes Markgrafschaft Mähren
1872–1874
Ludwig Possinger-Choborski
Alexander von Koller (2.) Statthalter (Landeschef) des Kronlandes Herzogtum Böhmen
1874–1881
Alfred von Kraus
Lothar Metternich-Winneburg Statthalter (Landeschef) des Kronlandes Erzherzogtum Österreich ob der Enns
1881–1889
Franz von Merveldt