Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.07.2018, aktuelle Version,

Dameneishockey-Bundesliga 2012/13

Dameneishockey-Bundesliga
◄ vorherige Saison 2012/13 nächste ►
Meister: Neuberg Highlanders (DEBL)
EHV Sabres Wien (Staatsmeisterschaft)

1. DEC Devils Graz (2. DEBL)

↑ EWHL  |  • DEBL

Die Saison 2012/13 der österreichischen Dameneishockey-Bundesligen wurde parallel zur Elite Women’s Hockey League ausgetragen. In der ersten Bundesliga konnten die Neuberg Highlanders ihre Titelgewinne der Vorjahre wiederholen. Die zweite Bundesliga wurde vom 1. DEC Devils Graz gewonnen. Die EHV Sabres Wien verteidigten anschließend erfolgreich ihren Staatsmeistertitel.

Dameneishockey-Bundesliga

Die Dameneishockey-Bundesliga wurde vom 15. September 2012 bis 2. März 2012 in Form einer einfachen Hin- und Rückrunde ohne Play-offs ausgetragen. Neben den fünf österreichischen nahmen zwei slowenische Mannschaften und eine aus Kroatien teil.

Abschlusstabelle

Pl. Mannschaft Land Sp S SNV NNV N Punkte Tore
1. Neuberg Highlanders Osterreich 14 12 1 0 1 38 100:026
2. HDK Maribor Slowenien 14 12 0 0 2 36 099:031
3. KHL Grič Zagreb Kroatien 14 9 0 0 5 27 083:60
4. HK Triglav Kranj Slowenien 14 6 2 1 5 23 048:044
5. DEC Dragons Klagenfurt Osterreich 14 5 0 1 8 16 047:74
6. EHV Sabres Wien II Osterreich 14 4 0 1 9 13 042:080
7. Gipsy Girls Villach Osterreich 14 2 1 0 11 8 037:103
8. EC "Die Adler" Kitzbühel Osterreich 14 2 0 1 11 7 033:071

Damit qualifizierten sich die Neuberger Highlanders für die Play-offs um den Staatsmeistertitel.

Österreichische Staatsmeisterschaft

Die Staatsmeisterschaft der Saison 2012/13 wurde in Play-offs entschieden. Als Grunddurchgang wurden die Tabellen der Elite Women’s Hockey League 2012/13 und DEBL gewertet. Teilnahmeberechtigt waren damit der EHV Sabres Wien (2./EWHL), die DEC Salzburg Eagles (3./EWHL), die WE-V Flyers (6./EWHL) und die Neuberg Highlanders (1./DEBL). Die Mannschaften spielten im Modus Best-of-Three um die Finalteilnahme. Die Sieger traten anschließend um den Titel „Österreichischer Dameneishockey Staatsmeister 2012/13“ an. Die anderen beiden Teams spielten im gleichen Modus um die Bronzemedaille.

Halbfinale

Die Halbfinalspiele fanden am 9. und 10. März 2013 statt. Es waren jeweils nur zwei Spiele in der Serie Best-of-three notwendig. Die Favoriten setzten sich trotz zum Teil knapper Ergebnisse durch.

Serie 1 2 3
EHV Sabres Wien – Neuberg Highlanders 2:0 4:3 (2:0, 1:2, 1:1) 9:3 (0:3, 1:3, 2:3)
DEC Salzburg EaglesWE-V Flyers 2:0 3:2 (1:0, 0:1, 2:1) 4:3 (1:2, 1:0, 2:1)

Spiele um Bronze

Die Spiele um Bronze fanden am 16. und 23. März 2013 statt. Im ersten Spiel hatte die Wiener Mannschaft Heimrecht.

Serie 1 2 3
WE-V FlyersNeuberg Highlanders 2:0 3:1 (2:0, 1:1, 0:0) 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)

Finale

Die Finalspiele fanden am 4. und 10. März 2012 statt. Im ersten Spiel hatte der EHV Sabres Heimrecht. Mit zwei deutlichen Siegen gewann der Verein zum zehnten Mal den Staatsmeistertitel.

Serie 1 2 3
EHV Sabres Wien – DEC Salzburg Eagles 2:0 9:1 (3:0, 0:0, 6:1) 7:3 (0:1, 5:1, 2:1)

2. Dameneishockey-Bundesliga

Die DEBL II wurde in einem Grunddurchgang in Form einer Einfachrunde mit Hin- und Rückspiel sowie anschließenden Play-Offs im Modus Best-of-Three durchgeführt.

Tabelle nach Grunddurchgang

Pl. Mannschaft Sp S SNV NNV N Punkte Tore
1. 1. DEC Devils Graz 8 8 0 0 0 24 86:19
2. Red Angels Innsbruck 8 6 0 0 2 18 051:22
3. DHC IceCats Linz 8 3 0 1 4 10 029:28
4. Mirnock Girls Feld/See 8 2 1 0 5 7 030:40
5. EC Icemice Telfs 8 0 0 0 8 00 005:88

Play-offs

Halbfinale
Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
1. DEC Devils Graz – Mirnock Girls Feld/See 2:0 2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
2:1 n. V.
(0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Red Angels Innsbruck – DHC IceCats Linz 1:2 0:5
(0:1, 0:0, 0:4)
3:0
(0:0, 0:0, 3:0)
3:4
(1:2, 0:0, 2:2)
Serie um Platz 3
Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
Red Angels Innsbruck – Mirnock Girls Feld/See 2:1 5:0
(5:0, 0:0, 0:0)
0:4
(0:0, 0:2, 0:2)
6:4
(2:2, 1:1, 3:1)
Finale
Serie Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3
1. DEC Devils GrazDHC IceCats Linz 2:1 4:0
(2:0, 1:0, 1:0)
2:3
(0:2, 0:0, 2:1)
4:3
(0:0, 1:2, 3:1)

Für die Grazer Devils ist es der erste Titel in der DEBL2 nach 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen, für die Linzer Ice Cats ist Silber die beste Platzierung der Vereinsgeschichte und nach der Bronzemedaille 2009/10 der zweite "Stockerlplatz".[1]

Einzelnachweise

  1. Devils gewinnen DEBL2. In: Eishockey.org – offizielles Portal der Sektion Dameneishockey im ÖEHV. 17. März 2013, abgerufen am 6. April 2013.