Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 25.04.2020, aktuelle Version,

K.A.N.

Královéhradecká továrna automobilů, Alois Nejedlý, Kukleny

Logo
Rechtsform
Gründung 1911
Auflösung 1914
Sitz Hradec Králové, Österreich-Ungarn
Leitung Alois Nejedlý
Branche Automobilhersteller

K.A.N.

K.A.N. war ein Hersteller von Automobilen aus Österreich-Ungarn.

Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen Královéhradecká továrna automobilů, Alois Nejedlý, Kukleny (deutsch: Königgrätzer Automobilfabrik Nejedly) von Alois Nejedlý aus Hradec Králové begann 1911 mit der Produktion von Automobilen. 1914 endete die Produktion.[1] Insgesamt entstanden etwa 400 Fahrzeuge.[1]

Fahrzeuge

Anfangs gab es das Einzylindermodell A mit 731 cm³ Hubraum und 7 PS Leistung in der Karosserieform Torpedo. 1912 kam das Zweizylindermodell S mit 1206 cm³ Hubraum und 11 PS dazu. Ab 1913 ergänzte das Vierzylindermodell LC mit 1330 cm³ Hubraum und 20 bis 22 PS das Angebot.

Literatur

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • Marián Šuman-Hreblay: Encyklopedie automobilů. České a slovenské osobní automobily od roku 1815 do současnosti. Computer Press, Brünn 2007, ISBN 978-80-251-1587-9. (tschechisch)
Commons: K.A.N.  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.