Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.12.2018, aktuelle Version,

František Trojan & Alois Nagl, Továrna velocipedů a motocyklů Torpedo

František Trojan & Alois Nagl, Továrna velocipedů a motocyklů Torpedo
Rechtsform
Gründung 1901
Auflösung 1914
Sitz Kolín, Österreich-Ungarn
Leitung František Trojan und Alois Nagl
Branche Kraftfahrzeughersteller, Fahrradhersteller, Motorenhersteller

Torpedo-Motorrad von 1903
andere Ansicht

František Trojan & Alois Nagl, Továrna velocipedů a motocyklů Torpedo war ein Hersteller von Fahrrädern, Motorrädern und Automobilen aus Österreich-Ungarn.[1][2]

Unternehmensgeschichte

František Trojan (1877–1930) gründete 1901 das Unternehmen in Kolín.[2] Zwischen 1903 und 1914 entstanden zusammen mit Alois Nagl (1878–1927) Motorräder mit dem Markennamen Torpedo.[2] Zwischen 1906 und 1907 wurden auch Automobile hergestellt.[1] Laut einer anderen Quelle wurde lediglich ein Auto fertiggestellt und auf der Prager Automobilausstellung im Jahre 1907 präsentiert.[2] Später entstanden auch Flugmotoren.[2] Nach dem Ersten Weltkrieg gründeten zwei ehemalige Mitarbeiter Posejpal & Zwetschke im gleichen Ort.[2]

Fahrzeuge

Automobile

Das Unternehmen stellte Kleinwagen her.[1] Für den Antrieb sorgte ein selbst entwickelter V2-Motor mit SV-Ventilsteuerung, der 7 PS leistete.[1] Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen.[2]

Motorräder

Im Angebot standen einerseits Motorräder mit Einzylindermotoren, die wahlweise 3,5 oder 4 PS leisteten, andererseits auch Zweizylindermotoren mit 6 und 8 PS Leistung,[3] und als Einzelstück die Torpedo V4 von 1909.

Literatur

  Commons: František Trojan & Alois Nagl, Továrna velocipedů a motocyklů Torpedo  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  2. 1 2 3 4 5 6 7 Šuman-Hreblay: Encyklopedie automobilů.
  3. Seper, Krackowizer, Brusatti: Österreichische Kraftfahrzeuge von Anbeginn bis heute.