Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.07.2018, aktuelle Version,

Slatiňanská továrna automobilů R. A. Smekal

Slatiňanská továrna automobilů R. A. Smekal
Rechtsform
Gründung 1912
Auflösung 1913
Sitz Slatiňany, Österreich-Ungarn
Leitung R. Antonin Smekal[1]
Branche Automobilhersteller

Slatiňanská továrna automobilů R. A. Smekal war ein Hersteller von Automobilen aus Österreich-Ungarn.[2][3]

Unternehmensgeschichte

R. Antonin Smekal gründete 1912 das Unternehmen in böhmischen Slatiňany und begann mit der Produktion von Automobilen. Die Markennamen lauteten Turicum und Mars.[2] 1913 endete die Produktion.[3] Insgesamt entstanden nur wenige Exemplare.[2]

Fahrzeuge

Turicum

Das Unternehmen stellte Fahrzeuge nach einer Lizenz der Zürcher, bzw. Usterner Turicum AG her.[2] Auch viele Teile kamen direkt von Turicum.[2] Eines der Modelle entsprach dem Turicum D 8/18 PS mit Vierzylindermotor.[2] Aus 80 mm Bohrung und 100 mm Hub ergaben sich 2011 cm³ Hubraum.[3] Die Höchstgeschwindigkeit war mit 60 km/h angegeben.[3] Besonderheit der Fahrzeuge war das Friktionsgetriebe.[2][4]

Mars

Außerdem stellte das Unternehmen nach einer Lizenz der Mars-Werke Personenwagen her. Für den Antrieb sorgte ein wassergekühlter Vierzylindermotor mit 1943 cm³ Hubraum und 16 PS Leistung. Die offene Karosserie bot Platz für vier Personen.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Seper, Krackowizer, Brusatti: Österreichische Kraftfahrzeuge von Anbeginn bis heute.
  2. 1 2 3 4 5 6 7 Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. 1 2 3 4 Šuman-Hreblay: Encyklopedie automobilů.
  4. Seper, Pfundner, Lenz: Österreichische Automobilgeschichte.