unbekannter Gast
vom 30.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Göstling an der Ybbs

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Göstling an der Ybbs enthält die 41 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der niederösterreichischen Marktgemeinde Göstling an der Ybbs.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Pfarrstöckl, sog. Karner
ObjektID: 19716
bei Göstling 11
Standort
KG: Göstling
Turmartiger Bau, im Kern spätmittelalterlich, 1588 teilweise erneuert, dreigeschoßig mit schindelgedecktem Schopfwalmdach
Datei hochladen Ehem. Herrenhaus Unterbach
ObjektID: 19723
Göstling 35
Standort
KG: Göstling
1305 urkundlich erwähnt, im Kern 16. Jahrhundert, hakenförmiger zweigeschoßiger Bau mit Schopfwalmdach, nachbiedermeierliche Fassade
Datei hochladen Fürstenhaus bzw. ehem. Rothschild’sches Kinderasyl
ObjektID: 19710
Göstling an der Ybbs 1
Standort
KG: Göstling
1305 urkundlich erwähnt, 1731–1864 Familie Fürst, 1878 Stiftung eines Kinderheimes für Forstarbeiter durch Bettina Rothschild, ab 1950 im Besitz der Gemeinde, hakenförmiger zweigeschoßiger Baublock mit zweigeschoßigem Schopfwalmdach aus dem 17. Jahrhundert
Datei hochladen Sog. Kellerhaus, Rothschild’sche Forstverwaltung
ObjektID: 19711
Göstling an der Ybbs 3
Standort
KG: Göstling
Erbaut und bezeichnet 1783, eingeschoßiger traufständiger Bau mit Schopfwalmdach
Datei hochladen Ehem. Rothschild’sches Forstamtshaus mit Nebengebäude
ObjektID: 19712
Göstling an der Ybbs 5
Standort
KG: Göstling
Ein zweigeschoßiger spätklassizistischer Bau mit Walmdach.
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 19715
Göstling an der Ybbs 11
Standort
KG: Göstling
Hakenförmiger zweigeschoßiger Bau mit Satteldach, im Kern spätmittelalterlich, mehrfach umgebaut vor allem im 17. Jahrhundert
Datei hochladen Faßziehhammerhaus
ObjektID: 19720
Göstling an der Ybbs 19
Standort
KG: Göstling
Ehemaliges Hammerherrenhaus, urkundlich 1538, ab 1877 Brauerei, in der Substanz 4. Viertel des 16. Jahrhunderts, zweigeschoßiger Bau unter Schopfwalmdach mit überhöhtem Giebel, Seitenrisalit
Datei hochladen Gasthof Zur blauen Traube mit Wirtschaftsgebäude
ObjektID: 19721
Göstling an der Ybbs 22
Standort
KG: Göstling
Im Kern 16.-17. Jahrhundert, zweigeschoßig mit steilem Gaupenwalmdach und Seitenrisalit, Fassade bezeichnet 1820

Datei hochladen
Rathaus
ObjektID: 19724
Göstling an der Ybbs 41
Standort
KG: Göstling
Ursprünglich aus der Remise des urkundlich 1558 erwähnten „Backhauses“ hervorgegangen. Umbauten erfolgte 1881/82 durch Heinrich Schmidt und 1939.
Datei hochladen Ehem. Feuerwehrdepot, ehem. Stall
ObjektID: 19726
Göstling an der Ybbs 46
Standort
KG: Göstling
Das ehemalige Feuerwehrdepot ist großteils umgebaut und wird kommerziell genutzt.
Datei hochladen Wegkapelle
ObjektID: 19733
nordwestlich Göstling
Standort
KG: Göstling
Datei hochladen Bauernhof (Anlage) Schmidlehen (Wohnhaus und Kasten)
ObjektID: 19738
Stixenlehen 9
Standort
KG: Göstling
Das Schmidlehen (auch Schmiedlehen[2]) in Stixenlehen ist ein ehemaliges Hammerherrenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Der zweigeschoßige Bau hat ein Schopfwalmdach und einen Mittelflur, eine faschengerahmte Rieselputzfassade mit Quastenbänderstuck um die Fenster und ein Korbbogenportal aus dem Jahre 1830. Teilweise liegt die Sgraffitodekoration aus der Bauzeit frei.

Der Kasten ist ein zweigeschoßiger Bau mit einem Satteldach, dessen Giebel Sgraffitobänder trägt und eine Inschrift. Der Kasten ist mit 1712 bezeichnet.

Datei hochladen Straßenbrücke
ObjektID: 29298

Standort
KG: Göstling

Anmerkung: Die Brücke verbindet die Katastralgemeinden Ybbssteinbach und Göstling über den Steinbach.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Andreas
ObjektID: 19709

Standort
KG: Göstling
Datei hochladen Kriegerdenkmal
ObjektID: 19728

Standort
KG: Göstling
Datei hochladen Kalvarienberg
ObjektID: 19729

Standort
KG: Göstling
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 19732

Standort
KG: Göstling
Datei hochladen Straßenbrücke, Ybbsbrücke
ObjektID: 128565

Standort
KG: Göstling

Anmerkung: Die Ybbsbrücke verbindet die Katastralgemeinden Steinbachmauer und Göstling über die Ybbs.
Datei hochladen Nepomukstatue (Nepumukkapelle)
ObjektID: 19730

Standort
KG: Göstling
Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 19731

Standort
KG: Göstling
Datei hochladen Sog. Kasten des Seisenhofes
ObjektID: 19744
bei Hochreit 12
Standort
KG: Hochreith
Der Doppelkasten aus dem 1. Viertel des 17. Jahrhunderts gehört zum Seisenhof, einem Haufenhof in Seisenbachau, und ist zweigeschoßig mit Sgraffiti aus diamantierten Ortquadern und Bändern.
Datei hochladen Wohnhaus
ObjektID: 19751
Großegg 5
Standort
KG: Lassing
Das zweigeschoßige „Jägerhaus“ stammt im Kern aus dem 19. Jahrhundert und ist mit einem Satteldach gedeckt. Der gegenüber stehende ehemalige Stalltrakt ist eingeschoßig mit Schopfwalmdach und einem Futterboden und stammt aus dem 19. Jahrhundert.
Datei hochladen Schmiedehammer (Esse mit Pyramidenschlot)
ObjektID: 19752
bei Großegg 7
Standort
KG: Lassing
Das ehemalige Hammerwerk besteht aus einem eingeschoßigen Wohnhaus vom Anfang des 19. Jahrhunderts mit einem Satteldach, einer aufgedoppelten Haustüre und einer Kerbschnittbalkendecke (mit 1808 bezeichnet), der danebenliegenden Esse mit einem turmartigen Pyramidenschlot aus Bruchsteinmauerwerk mit Ortsteinen um 1800 (?), und dem ehemaligen Stall mit einem Futterboden in verbretterter Ständerbauweise aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 19754
Lassing 30
Standort
KG: Lassing
Der Pfarrhof wurde 1786/88 erbaut, er ist eingeschoßig mit einem steilen Walmdach und Gaupen, und hat schmiedeeiserne Fensterkörbe aus der Bauzeit und ein historistisches Türblatt zum Mittelflur.
Datei hochladen Bürgerhaus, sog. Schnallenhaus
ObjektID: 19755
Mendling 3
Standort
KG: Lassing
Datei hochladen Ehem. Gasthof Zur Steirischen Grenze
ObjektID: 19756

seit 2015

Mendling 4
Standort
KG: Lassing
Datei hochladen Ausnahm, sog. Neuhaus
ObjektID: 19757

seit 2015

Mendling 5
Standort
KG: Lassing
Datei hochladen Hammerherrenhaus, Hammerwerk, Wagenremise, Mühle, Schmiede und Backhaus
ObjektID: 19758

seit 2015

Mendling 6
Standort
KG: Lassing
Hauptartikel: Mendlingtal
f1

Datei hochladen
Holztriftanlage
ObjektID: 29234

seit 2015

Mendling 6
Standort
KG: Lassing
Hauptartikel: Mendlingtal
f1
Datei hochladen Ehem. Eisenmauthaus
ObjektID: 19759
Mendling 13
Standort
KG: Lassing
Das ehemalige Eisenmauthaus ist ein Holzblockbau an der steirischen Grenze und stammt aus der Zeit um 1680/1700. Das eingeschoßige Gebäude ist mit Schindeln auf einem Schopfwalmdach gedeckt, hat einen verbretterten Dachgiebel und Klostergitterfenster. Die Nischenkapelle an der Straße, um 1730 erbaut, hat einen durchhängenden Dachgiebel und ein korbbogiges Schmiedeeisengitter mit Bandlwerk.
Datei hochladen Kath. Pfarrkirche hl. Laurentius
ObjektID: 19746

Standort
KG: Lassing
Datei hochladen Ehem. Hammerherrenhaus
ObjektID: 19750

Standort
KG: Lassing
Datei hochladen Straßenbrücke, Ybbsbrücke
ObjektID: 19736

Standort
KG: Steinbachmauer

Anmerkung: Die Ybbsbrücke verbindet die Katastralgemeinden Steinbachmauer und Göstling über die Ybbs.
Datei hochladen Hagenbachaquädukt
ObjektID: 129467

seit 2012


Standort
KG: Ybbssteinbach
Die II. Wiener Hochquellenwasserleitung ist ein Teil der Wiener Wasserversorgung. Die 183 Kilometer lange Leitung wurde nach zehnjähriger Bauzeit am 2. Dezember 1910 eröffnet.
BW Datei hochladen 5 Zugangsstollen (25, 28, 29, 30, 31), 5 Kanalbrücken (Lahnbach, Windischbach, Hundsaubach, Almwaldbach, Schreierbach)
ObjektID: 129466

seit 2012


Standort siehe Beschreibung
KG: Ybbssteinbach
Neben dem Hagenbachaquädukt sind im Gemeindegebiet noch folgende Bauwerke der II. Wiener Hochquellenwasserleitung geschützt: Die Kanalbrücken Lahnbach (Lage), Windischbach (Lage), Hundsaubach (Lage), Almwaldbach (Lage), Schreierbach (Lage) sowie die Zugangsstollen 25 (Koordinaten fehlen! Hilf mit.), 28 (Koordinaten fehlen! Hilf mit.), 29 (Lage), 30 (Koordinaten fehlen! Hilf mit.) und 31 (Lage).
Datei hochladen Bauernhaus Großstanglau
ObjektID: 19762
Ybbssteinbach 8
Standort
KG: Ybbssteinbach
Datei hochladen Forst-/Jagdhaus/Forstamtsgebäude
ObjektID: 19764
Ybbssteinbach 35
Standort
KG: Ybbssteinbach
BW Datei hochladen Forst-/Jagdhaus/Forstamtsgebäude
ObjektID: 19765
Ybbssteinbach 36
Standort
KG: Ybbssteinbach
BW Datei hochladen Forsthaus
ObjektID: 19766
Ybbssteinbach 40
Standort
KG: Ybbssteinbach
Datei hochladen Straßenbrücke
ObjektID: 29239

Standort
KG: Ybbssteinbach

Anmerkung: Die Brücke verbindet die Katastralgemeinden Ybbssteinbach und Göstling über den Steinbach.
Datei hochladen Stixlehener Vorderhammer, Hammerwerksruine
ObjektID: 19768

Standort
KG: Ybbssteinbach

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Die Kunstdenkmäler Österreichs – Niederösterreich südlich der Donau, in zwei Teilen. Teil 1: A–L. Verlag Berger, Horn 2003 ISBN 3-85028-365-8.
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Göstling an der Ybbs  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. lt. Dehio Niederösterreich, 2003, Teil 1, A bis L
  3. lt. BDA
  4. lt. NÖ Atlas
  5. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.