Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Bundesregierung Kurz II#

Die Bundesregierung Kurz II wurde durch die Angelobung durch den Bundespräsidenten am 7. Jänner 2020 zur amtierende Bundesregierung von Österreich ernannt. Nachdem die ÖVP und die Grünen sich bei der Regierungsbildung in Österreich 2019 Anfang des Jahres 2020 auf ein gemeinsames Regierungsprogramm geeinigt hatten, gab der ÖVP-Bundesvorstand am 3. Jänner dem Programm und dem Regierungsteam grünes Licht. Am darauffolgenden Tag dem 4. Jänner 2020 stimmten der neuen Regierung der Bundeskongress der Grünen mit 93,18 Prozent der Stimmen zu.


Staatsamt Amtsinhaber(in)
BundeskanzleramtBundeskanzler: Sebastian Kurz
Vizekanzler: Werner Kogler
Bundesministeium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und SportVizekanzler: Werner Kogler
Bundesministerium für EU und Verfassung im BundeskanzleramtBundesministerin: Karoline Edtstadler
Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und KonsumentenschutzBundesminister: Rudolf Anschober
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und ForschungBundesministerin: Heinz Faßmann
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschafts­standortBundesministerin: Margarete Schramböck
Bundesminister für europäische und internationale AngelegenheitenBundesminister: Alexander Schallenberg
Bundesminsterium für FinanzenBundesminister: Gernot Blümel
Bundesministerium für InneresBundesminister: Karl Nehammer
Bundesministerium für LandesverteidigungBundesminister: Klaudia Tanner
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und TourismusBundesministerin: Elisabth Köstinger
Bundesministerium für JustizBundesministerin: Alma Zadic
Bundesministerium für Frauen und Integration Bundesminister: Susanne Raab
Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und TechnologieBundesministerin: Leonore Gewessler
Bundesministerium für Arbeit, Familie und JugendBundesminsterin: Christine Aschbacher

Neuordnung der Ressorts#

Die Ressortverteilung in der Bundesregierung wurde neu geregelt; im Zuge dessen kam es zu Kompetenzverschiebungen zwischen einzelnen Bundesministerien.

Alte Bezeichnung Neue Bezeichnung
BundeskanzleramtBundeskanzleramt
Bundesministerium für öffentlichen Dienst und SportBundesminister für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
---Bundesministerium für EU und Verfassung (im Bundeskanzleramt)
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und KonsumentenschutzBundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Bundesministerium für BildungBundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Bundesministerium für Familien und JugendBundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend
Bundesministerium für Digitalisierung und WirtschaftsstandortBundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (im Bundeskanzleramt)
Bundesministerium für Europa, Integration und ÄußeresBundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten
Bundesministerium für FinanzenBundesministerium für Finanzen
Bundesministerium für Inneres Bundesministerium für Inneres
Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und JustizBundesministerium für Justiz
Bundesministerium für LandesverteidigungBundesministerium für Landesverteidigung
Bundesministerium für Nachhaltigkeit und TourismusBundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
--- (*Bereich Frauen war im Bundeskanzleramt)Bundesministerium für Frauen* und Integration (im Bundeskanzleramt)