Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 15.05.2019, aktuelle Version,

Amadeus-Verleihung 2016

Amadeus Austrian Music Awards 2016

Die 16. Verleihung des Amadeus Austrian Music Award fand am 3. April 2016 im Volkstheater in Wien statt. Die Nominierungen wurden am 28. Jänner 2016 bekanntgegeben.[1][2]

Nominierung und Wahl

Die Nominierten wurden aus einer Jury-Wertung von einer Jury aus rund 120 Vertretern der Musik- und Medienbranche sowie den Verkäufen im Jahr 2015 ermittelt, wobei die beiden Wertungen zu gleichen Teilen in das Gesamtranking einflossen. Das Duo Seiler und Speer wurde insgesamt sechs Mal nominiert, Wanda und Bilderbuch jeweils fünf Mal.[2]

Gegenüber dem Vorjahr kamen die Genre-Kategorien Pop/Rock, Schlager und Volksmusik neu hinzu.[2]

Wanda gewann Preise in drei Kategorien, je zwei Auszeichnungen gingen an Seiler & Speer sowie Bilderbuch. Parov Stelar gewann bereits zum fünften Mal in Folge einen Amadeus, zum vierten Mal in der Kategorie Electronic/Dance. Künstlerin des Jahres wurde wie auch im Vorjahr Conchita Wurst, Skero erhielt seinen dritten Amadeus.[3]

Veranstaltung

Moderiert wurde die Verleihung wie auch im Vorjahr von Manuel Rubey und Arabella Kiesbauer. Die Veranstaltung wurde auf ATV und FM4 übertragen.[2] Zu den Künstlern die bei der Verleihung das musikalische Rahmenprogramm gestalteten gehörten Conchita Wurst, Sarah Connor, Gregor Meyle, Parov Stelar, The Baseballs & Poxrucker Sisters, Zoë Straub, Wanda, Norbert Schneider, Hannah und Schmieds Puls.[4]

Preisträger und Nominierte

Wanda

Band des Jahres

Weitere Nominierte:

Künstler des Jahres

Hubert von Goisern

Weitere Nominierte:

Künstlerin des Jahres

Conchita

Weitere Nominierte:

Album des Jahres

Bilderbuch

Weitere Nominierte:

Song des Jahres

Weitere Nominierte:

Live Act des Jahres

Weitere Nominierte:

Songwriter des Jahres

Weitere Nominierte:

Alternative Pop / Rock

PauT (Paul Schreier) (Bass und Klarinette bei Der Nino aus Wien)

Weitere Nominierte:

Electronic / Dance

Parov Stelar

Weitere Nominierte:

Hard & Heavy

Turbobier

Weitere Nominierte:

HipHop / Urban

Skero

Weiters Nominierte:

Jazz / World / Blues

Weitere Nominierte:

Pop / Rock

Weitere Nominierte:

Schlager

Weitere Nominierte

Volksmusik

Weitere Nominierte:

FM4 Award

Für den FM4-Award wurden bis 18. Februar 2016 fünf Kandidaten per Online-Voting ermittelt, wobei 25 Kandidaten dafür zur Auswahl standen. Bis zum 1. März 2016 erfolgte eine zweite Votingrunde mit den fünf verbliebenen Finalisten, am 1. März wurde der Gewinner des FM4 Award 2016 bekanntgegeben.[5][6][7]

Schmieds Puls

Weitere Finalisten

Weitere Nominierte

Tonstudiopreis Best Sound

Weitere Nominierte:

Lebenswerk

Marianne Mendt
  Commons: Amadeus-Verleihung 2016  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. orf.at - Nominierungen für Amadeus Awards präsentiert. Artikel vom 28. Jänner 2016, abgerufen am 28. Jänner 2016.
  2. 1 2 3 4 Presseinformation: Amadeus Austrian Music Awards 2016 - Die Nominierten. Artikel vom 28. Jänner 2016, abgerufen am 28. Jänner 2016.
  3. derStandard.at - Wanda heimste drei "Amadeus"-Awards ein. Artikel vom 3. April 2016, abgerufen am 3. April 2016.
  4. Amadeus 2016. Presseinformation vom 29. März 2016, abgerufen am 2. April 2016.
  5. fm4.orf.at - Wer gewinnt den FM4 Award beim Amadeus 2016?. Artikel vom 28. Jänner 2016, abgerufen am 28. Jänner 2016.
  6. orf.at - FM4 Award beim Amadeus 2016 - Die Finalisten. Artikel vom 18. Februar 2016, abgerufen am 18. Februar 2016.
  7. orf.at - FM4 Award beim Amadeus geht an Schmieds Puls. Artikel vom 1. März 2016, abgerufen am 1. März 2016.
  8. orf.at - Marianne Mendt erhält Amadeus Award für Lebenswerk. Artikel vom 21. März 2016, abgerufen am 21. März 2016.