Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.05.2020, aktuelle Version,

Liste bekannter deutscher USA-Emigranten

Diese Liste bekannter deutscher USA-Emigranten enthält die Namen von bekannten Persönlichkeiten, die Deutschland oder einen der Territorialstaaten, aus denen Deutschland hervorgegangen ist, verlassen haben, um sich dauerhaft in den Vereinigten Staaten oder in einer der Kolonien niederzulassen, aus denen die USA ab 1776 hervorgegangen sind.

Sortierkriterium ist das Jahr der Einwanderung in die Vereinigten Staaten. Bei Personen, die vor der Gründung des Deutschen Reichs (1871) ausgewandert sind, ist in Klammern der Herkunftsstaat angegeben.

17. Jahrhundert

  • 1660 – Jakob Leisler (1640–1691), Kolonist (Frankfurt)
  • 1668 – John Lederer (* 1644), Entdecker (Hamburg)
  • 1683 – Franz Daniel Pastorius (1651–1719), Schriftsteller, Siedler (Würzburg)
  • 1687 – Wilhelm Rittenhausen (1644–1708), Siedler, Papiermacher (Herzogtum Berg)

18. Jahrhundert

1701–1775

Henry Mühlenberg gilt als Begründer des deutschsprachigen lutherischen Gemeindewesens in den britischen Kolonien.
  • 1702 – Jacob C. Gottschalk (1670–1763), Mennonitenführer (Brandenburg)
  • 1708 – Josua Harrsch alias Kocherthal (1669–1719), Pfarrer (Kurpfalz)
  • 1709 – Conrad Weiser (1696–1760), Siedler (Württemberg)
  • 1710 – John Peter Zenger (1697–1746), Publizist und Verleger (Pfalz)
  • 1720 – Johann Conrad Beissel (1691–1768), religiöser Führer (Kurpfalz)
  • 1737 – John Heister, Vater des Gouverneurs von Pennsylvania Joseph Heister (Schlesien)[1]
  • 1738 – John Reister (1715–1804), Siedler, Gründer von Reisterstown, Maryland
  • 1741 – Hans Nicolaus Eisenhauer, Vorfahr von Dwight D. Eisenhower (Nassau-Saarbrücken)
  • 1742 – Henry Melchior Mühlenberg (1711–1787), lutherischer Geistlicher (Hannover)
  • 1746 – John Christopher Hartwick (1714–1796), lutherischer Geistlicher, Gründer des Hartwick College (Sachsen-Gotha)
  • 1749 – Henry Stauffer (1724–1777), Siedler (Worms)
  • 1750 – Henry William Stiegel (1729–1785), Glasbläser (Köln)
  • 1755 – Bodo Otto (1711–1787), Chirurg
  • 1770 – Johann Christoph Kunze (1744–1807), Missionar (Sachsen)
  • 1775 – David Ziegler (1748–1811), Offizier (Kurpfalz)

1776–1800

19. Jahrhundert

1801–1847

Der aus Buttenheim stammende Unternehmer Levi Strauss gilt als Erfinder der Blue Jeans.

1848–1853

Karl Pfizer gründete 1849 in Brooklyn das heute weltweit größte Pharmaunternehmen Pfizer.

1848

1849

1850

1851

Der aus der preußischen Rheinprovinz gebürtige Revolutionär Carl Schurz war von 1877 bis 1881 US-Innenminister.

1852

  • Frederick Beinhorn, Gründer von New Ulm, Minnesota (Württemberg)
  • Adolph Douai (1819–1888), Gelehrter, Journalist, Zeitungsverleger (Sachsen-Altenburg)
  • Carl Schurz (1829–1906), Politiker (Preußische Rheinprovinz)
  • Franz Sigel (1824–1902), Offizier (Baden)
  • Friedrich Weyerhäuser (1834–1914), Holzunternehmer (Rheinhessen)

1853

1854–1870

1871–1900 (Deutsches Reich)

Walter Damrosch kam im Alter von 9 Jahren in die USA und wurde dort Dirigent und Komponist wie sein Vater Leopold Damrosch.

20. Jahrhundert

1901–1918

  • 1902 – Paul Moritz (1868–1932) und James Warburg (1896–1969), Bankiers
  • 1903 -- Richard Hellmann (1876--1971), Unternehmer
  • 1907 – Max Kade (1882–1967), Pharmaunternehmer
  • 1908 – Max Bedacht (1883–1972), Politiker
  • vor 1911 – John Steppling (1870–1932), Filmschauspieler
  • vor 1911 – Leo White (1882–1948), Schauspieler
  • vor 1916 – Paul Weigel (1867–1951), Filmschauspieler

1919–1932

Der 1922 eingewanderte Ernst Lubitsch war einer der bedeutendsten amerikanischen Filmregisseure der 1920er bis 1940er Jahre.

1933–1938

1933

Der Philosoph Herbert Marcuse im Jahre 1955. Marcuse lehrte zu diesem Zeitpunkt an der Brandeis University in Massachusetts.

1934

1935

1936

1937

Der deutsche Schriftsteller Carl Zuckmayer musste nach dem deutschen Einmarsch 1938 aus Österreich fliehen, weil seine Mutter aus einer jüdischen Familie stammte.

1938

1939–1945

1939

1940

1941

1943

1945

1946–2000

Seit 2001

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. John Heister
  2. Joseph Bimeler
  3. Udo Kier - Biography (Englisch) Yahoo. Abgerufen am 25. Februar 2012.