Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 11.06.2020, aktuelle Version,

Norbert Totschnig

Norbert Totschnig (2014)

Norbert Totschnig (* 6. Juni 1974 in Lienz, Tirol) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP). Der Osttiroler ist seit 1. August 2017 Direktor des Österreichischen Bauernbundes.[1]

Leben

Nach Besuch der Volksschule in Tristach und der Hauptschule in Lienz absolvierte Norbert Totschnig von 1988 bis 1992 die PSF für Metallverarbeitung in Lienz. Nach dem Präsenzdienst in Innsbruck, besuchte Totschnig den Aufbaulehrgang für Automatisierungstechnik an der HTL in Bregenz. Im Jahr 2001 schloss er das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Innsbruck ab.

Politische Laufbahn

Seinen Berufseinstieg machte Totschnig als Parlamentarischer Mitarbeiter für Nationalrat Georg Schwarzenberger und als Assistent für die Abgeordnete für das Europäische Parlament Agnes Schierhuber. Im Mai 2002 wurde Norbert Totschnig Generalsekretär der Bauernbund Jugend, diese Tätigkeit übte er bis zum Januar 2007 aus.[2]

Von 2007 bis 2009 arbeitete er im Maschinenring Österreich. Im Februar 2009 kehrte er wieder zurück in das Team des Österreichischen Bauernbundes, dort arbeitete er bis 2011 als Büroleiter.

Anschließend war er Klubreferent für Ökologie und Land- und Forstwirtschaft im Parlamentsklub der ÖVP zuständig. Im Dezember 2013 wechselte er in das Kabinett von Vizekanzler Michael Spindelegger, ins Bundesministerium für Finanzen.

Nach der Amtszeit von Michael Spindelegger arbeitete Norbert Totschnig als Referent im Kabinett von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft in Wien. Von März 2016 bis zum 31. Juli 2017 war Totschnig als Klubreferent für Umwelt, Land-Forstwirtschaft, Lebensmittel, Tierschutz und Menschenrechte im Parlamentsclub der ÖVP in Wien tätig.[3]

Seit 1. August 2017 ist Norbert Totschnig Direktor des Österreichischen Bauernbundes. Er folgt in dieser Tätigkeit Johannes Abentung.[4][5]

Einzelnachweise

  1. Team. Abgerufen am 22. August 2017.
  2. Neuer Generalsekretär der Österreichischen Jungbauernschaft. Abgerufen am 5. Mai 2020.
  3. Bauernbund: Georg Strasser folgt Jakob Auer als Präsident nach. Abgerufen am 22. August 2017.
  4. Strasser und Totschnig neu in Bauern-Chefetage. 18. Juli 2017, abgerufen am 22. August 2017.
  5. Von Mersiha Kasupovic | 07 00 Uhr, 25 August 2019: Sommergespräch aus Osttirol : Norbert Totschnig „Kommt der Wolf, geht vielerorts der Bauer“. 25. August 2019, abgerufen am 4. Mai 2020.