unbekannter Gast

Energiespeicher#

Es faszinierend zu erwähnen, dass wir zwar (fast) jede Energieform in (fast) jede andere Energieforum (mit Verlusten) transformieren können, aber kaum eine Energieform als solche speichern können:

Wir können Licht erzeugen, aber nicht speichern.

Wir können kinetische Energie erzeugen (etwa ein Schwungrad in Bewegung setzen) aber die kinetische Energie geht uns durch Reibung verloren.

Wir können elektrischen Strom erzeugen, aber nicht nur Batterien und Akkus sind noch immer unbefriedigend, sondern letztendlich eine Speicherung in chemischer Form.

Wenn wir schon in chemischer Form Energie speichern, dann sind normale Treibstoffe sehr effizient und ihre Langzeitlagerung kein Problem: 1000 l Treibstoff bleiben 1000 Liter Treibstoff über eine sehr lange Zeit, nur leider entstehen bei der Verbrennung diverse Gase (nicht nur das berüchtigte CO2!), die für gesundheitsgefährdende Luftverschmutzung mit Sicherheit verantwortlich sind, und zur globalen Erwärmung beitragen.

Wir können Potenzialenergie (meist in Form von Wasser) speichern. Pumpspeicherkraftwerke sind das beste Beispiel.

Die Photosynthese speichert für uns Sonnenenergie in Pflanzen, Algen, etc.

Bis vor Kurzem war auch Wärme nicht gut speicherbar: Der Tee in der Thermoskanne war nach einem Tag nur noch lauwarm. Überraschend neu aber noch nicht produktreif (Stand 2016) ist die Speicherung von Wärmeenergie (Solarenergie) in der Form von Zeolith, das die Wärme bei Befeuchtung wieder abgibt, sei es zur Klimatisierung oder zum Betrieb einer Turbine!

Um den Umfang dieses Beitrags nicht zu stark zu vergrößeren wird die Speicherung von Energie etwas ausführlicher in einem eigenen Beitrag Energiespeicherung behandelt.

Unternehmen#

Artikel#


Web-Books#