unbekannter Gast
vom 23.05.2017, aktuelle Version,

Österreichische Handballmeisterschaft 1965/66

Die Österreichische Handballmeisterschaft 1965/66 wurde vom Österreichischen Handballbund ausgerichtet und im Feldhandball und Hallenhandball ausgespielt. Die Liga-Meisterschaft der Herren am Feld konnte West Wien für sich entscheiden, die sich bereits eine Runde vor Saisonende durch einen 10:5-Auswärtserfolg beim ATSV Linz den Titel vorzeitig sichern konnte. Aber auch beim Turnier in der Wiener Stadthalle holten sich West Wien den Meistertitel mit einem klaren Finalsieg gegen Salzburg.

Pl. Feld-Herren 1965–66 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
1. UHK West Wien 14 11 0 3 145:110 22
2. Sportunion Edelweiß Linz 14 9 1 4 160:120 19
3. KSV Ankerbrot Wien 14 8 2 4 114:119 18
4. ATSV Linz 14 8 1 5 162:128 17
5. ATSE Waagner Biro Graz 14 3 4 5 127:139 10
6. ATUS Bruck 14 5 0 9 107:140 10
7. SK Rapid Wien 14 4 2 8 121:160 10
8. UHK Eggenburg 14 3 0 11 104:148 6
Pl. Halle-Herren, Gruppe A 1965–66 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
1. UHK West Wien 3 3 0 0 26:21 6
2. Sportunion Edelweiß Linz 3 2 0 1 -:- 4
3. ATSE Waagner Biro Graz 3 0 1 2 23:26 1
4. Blau-Weiß Feldkirch 3 0 1 2 -:- 1
Pl. Halle-Herren, Gruppe B 1965–66 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
1. UHC Salzburg 3 2 0 1 28:14 4
2. UHK Krems 3 2 0 1 32:19 4
3. ATSV Innsbruck 3 2 0 1 25:22 4
4. SC Ferlach 3 0 0 3 12:42 0
Halle-Herren, Finale 1965–66
UHK West WienUHC Salzburg 20:11 (11:2)