unbekannter Gast
vom 27.03.2018, aktuelle Version,

Österreichischer Musiktheaterpreis 2017

Der Österreichische Musiktheaterpreis 2017 war die fünfte Verleihung des Österreichischen Musiktheaterpreises. Die Verleihung fand am 25. Juni 2017 im Rahmen einer Matinee an der Wiener Volksoper statt und wurde von Christoph Wagner-Trenkwitz moderiert. Am 10. Mai 2017 wurden die Preisträger für das Lebenswerk, den ORF III-Medienpreis, den Preis für das beste Festival und den besten Chor bekanntgegeben. 2017 beteiligte sich erstmals das Österreichische Bundeskanzleramt und richtete einen Off-Theater-Preis aus. Der Sonderpreis für den besten Chor bzw. das beste Orchester soll künftig abwechselnd an einen der beiden Klangkörper vergeben werden.[1] Der Preis wurde 2017 in 17 Kategorien verliehen.[2] Die meisten Auszeichnungen erhielt Die griechische Passion an der Oper Graz, die Produktion wurde in den Kategorien beste Gesamtproduktion, beste Regie (Lorenzo Fioroni) und bester Nebendarsteller (Wilfried Zelinka als Grigoris) ausgezeichnet.[3]

Preisträger und Nominierte

Beste weibliche Hauptrolle

Beste männliche Hauptrolle

Beste weibliche Nebenrolle

Beste männliche Nebenrolle

Beste Gesamtproduktion

Beste musikalische Leitung

Beste Regie

Beste Ausstattung

Beste Ballettproduktion

Beste Nachwuchskünstlerin

Bester Nachwuchskünstler

Lebenswerk

ORF III-Medienpreis

Bestes Festival

Bestes Orchester/Bester Chor (alternierend)

Krone-Musical-Preis

Off-Theaterpreis

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 5 6 Salzburger Nachrichten: Musiktheaterpreis: Erstmals Kategorie für Off-Musiktheater. Artikel vom 10. Mai 2017, abgerufen am 1. Juni 2017.
  2. Österreichischer Musiktheaterpreis: Die Kategorien 2017 (Memento vom 1. Juni 2017 im Internet Archive)
  3. orf.at: Grazer Opern-Produktion mehrfach ausgezeichnet. Artikel vom 25. Juni 2017, abgerufen am 25. Juni 2017.