unbekannter Gast
vom 10.05.2018, aktuelle Version,

Bundespräsidentenwahl in Österreich 1951

Die Bundespräsidentenwahl in Österreich 1951 war die erste Volkswahl eines österreichischen Staatsoberhaupts. Der erste Wahlgang fand am 6. Mai 1951 statt und ergab eine knappe Führung von Heinrich Gleißner (ÖVP) vor Theodor Körner (SPÖ). Die Stichwahl zwischen diesen beiden stimmenstärksten Kandidaten am 27. Mai 1951 konnte Körner für sich entscheiden.

Vorgeschichte

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs beschloss der am 19. Dezember 1945 neugewählte Nationalrat ein Verfassungsgesetz, welches das Bundes-Verfassungsgesetz in der Fassung von 1929 wieder in Kraft treten lassen sollte. Dies wurde vom Alliierten Rat jedoch abgelehnt. Aus diesem Grund erfolgte auch die erste Wahl eines Staatsoberhaupts nach dem Ende des Krieges durch die Nationalversammlung. Dies war Karl Renner, der zuvor Staatskanzler der Provisorischen Staatsregierung war. Am 20. Dezember 1945 wurde Renner zum Bundespräsidenten gewählt und blieb es bis zu seinem Tod am 31. Dezember 1950. Mittlerweile war die Verfassung von 1929 wieder in Kraft gesetzt worden, weshalb die nächste Wahl des Staatsoberhaupts durch das Wahlvolk erfolgen konnte.[1]

Kandidaten und Ergebnisse des Wahlgangs

Erster Wahlgang

Kandidat gültige Stimmen[2] Anteil
Heinrich Gleißner (ÖVP) 1.725.451 40,1 %
Theodor Körner (SPÖ) 1.682.881 39,2 %
Burghard Breitner (parteilos, Vorschlag des VdU) 622.501 15,4 %
Gottlieb Fiala (KPÖ) 219.969 5,1 %
Johannes Ude (parteilos) 5.413 0,1 %
Ludovica Hainisch-Marchet (parteilos) 2.132 0,05 %

Von 4.513.597 Wahlberechtigten gaben (bei allgemeiner Wahlpflicht) 4.370.574 ihre Stimme ab, das ergibt eine Wahlbeteiligung von 96,8 %. Als ungültig gewertet wurden 72.227 Stimmen, das entspricht 1,65 % der abgegebenen Stimmen.[2]

Zweiter Wahlgang

Kandidat gültige Stimmen[2] Anteil
Theodor Körner 2.178.631 52,1 %
Heinrich Gleißner 2.006.322 47,9 %

Von 4.513.597 Wahlberechtigten gaben 4.373.194 ihre Stimme ab, das ergibt eine Wahlbeteiligung von 96,9 %. Als ungültig gewertet wurden 188.241 Stimmen, das entspricht 4,3 % der abgegebenen Stimmen.[2]

Angelobung

Theodor Körner wurde am 21. Juni 1951 vor der Bundesversammlung angelobt.

Einzelnachweise

  1. bmi.gv.at – Bundespräsidentenwahl – Historischer Rückblick
  2. 1 2 3 4 Bundesministerium für Inneres: Bundespräsidentenwahl 1951