unbekannter Gast
vom 10.05.2018, aktuelle Version,

Bundespräsidentenwahl in Österreich 1965

Sieger der Bundespräsidentenwahl 1965: Franz Jonas
Der unterlegene Gegenkandidat: Alfons Gorbach

Zur Bundespräsidentenwahl in Österreich 1965, der vierten Volkswahl eines österreichischen Staatsoberhaupts, kam es am 23. Mai 1965. Der bisherige Amtsinhaber, der bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich 1963 gewählte Adolf Schärf, war nach knapp zwei Jahren im Amt am 28. Februar 1965 verstorben.

Nachfolger von Schärf wurde Kandidat Franz Jonas von der SPÖ, der sich gegen seinen Gegenkandidaten Alfons Gorbach von der ÖVP durchsetzte.

Ergebnisse des Wahlgangs

Kandidat gültige Stimmen[1] Anteil
Franz Jonas 2.324.436 50,7 %
Alfons Gorbach 2.260.888 49,3 %

Von 4.874.928 Wahlberechtigten gaben (bei allgemeiner Wahlpflicht) 4.679.427 ihre Stimme ab, das ergibt eine Wahlbeteiligung von 96 %. Als ungültig gewertet wurden 94.103 Stimmen, das entspricht 2 % der abgegebenen Stimmen.[1]

Angelobung

Franz Jonas wurde am 9. Juni 1965 vor der Bundesversammlung angelobt.

Einzelnachweise

  1. 1 2 Bundesministerium für Inneres: