unbekannter Gast
vom 30.12.2017, aktuelle Version,

Burgenland Ersatzstraße

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B
Landesstraße B331 in Österreich
331Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/Generiertes Schild/AT
Basisdaten
Gesamtlänge: 58,9 km

Bundesland:

Burgenland

Ausbauzustand: ersetzt

Die Burgenland Ersatzstraße (B 331) ist eine ehemalige Landesstraße B im Burgenland. Sie wurde durch die Burgenland Schnellstraße (S 31) bzw. teilweise die Burgenland Straße (B 50) ersetzt und 1988 aufgelassen.[1]

Einzelnachweise

  1. Rechtsinformationssystem der Republik Österreich: BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Ausgegeben am 10. Juli 1985. Hrsg.: Rechtsinformationssystem der Republik Österreich. Wien 10. Juli 1988, S. 2 (4 S., bka.gv.at [PDF; 259 kB; abgerufen am 28. Juli 2017] deutsch: BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Wien 1988. Übersetzt von BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH, Erstausgabe: BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH, Wien 1988): „Die Straßenteile der B 59 a Eisbacher Straße von km 57,10 bis zur Anschlußstelle „Eisenstadt“ und der S 31 Burgenland Schnellstraße, welche bis zur endgültigen Umlegung auf eine die Voraussetzungen des § 2 Abs. 1 lit. b BStG 1971 erfüllende Straßentrasse als Bundesstraße B gemäß § 33 Abs. 5 BStG 1971 gilt und bis dahin die straßenpolizeiliche Bezeichnung B 331 Burgenland Ersatzstraße trägt, von der Anschlußstelle „Eisenstadt“ bis km 58,90 werden, soweit sie durch die Umlegung auf die bereits fertiggestellten und verkehrsübergebenen — mit Verordnung vom 24. Juli 1974, BGBl. Nr. 512, bestimmten — Abschnitte für den Durchzugsverkehr entbehrlich wurden, als Bundesstraße aufgelassen.“