Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 04.01.2019, aktuelle Version,

Klagenfurt Open 2017

Klagenfurt Open 2017
Austragungsort Sportpark Klagenfurt,
Klagenfurt, Österreich
Eröffnung 5. Oktober 2017
Endspiel 7. Oktober 2017
Disziplin 9-Ball
Sieger Deutschland Ralf Souquet
 

Die Diamond Nine / Dynamic Billard Klagenfurt Open 2017 waren das 151. Turnier der 9-Ball-Poolbillard-Turnierserie Euro-Tour. Sie fanden vom 5. bis 7. Oktober 2017 im Sportpark Klagenfurt in Klagenfurt am Wörthersee statt.[1] Es war das erste Euro-Tour-Turnier in Klagenfurt und das neunzehnte in Österreich.

Zum ersten Mal seit den Swiss Open 2008 standen zwei Deutsche im Endspiel: Ralf Souquet besiegte Sebastian Ludwig, der erstmals das Finale erreicht hatte, nach einem 1:5-Rückstand mit 9:6 und sicherte sich damit seinen 23. Euro-Tour-Sieg. Den dritten Platz belegten Mateusz Śniegocki und Denis Grabe. Der Russe Ruslan Tschinachow, der mit den Dutch Open 2017 das vorangegangene Euro-Tour-Turnier gewonnen hatte, schied bereits in der Vorrunde aus. Mario He, der Sieger der Austrian Open 2017, verlor im Achtelfinale gegen Śniegocki. Als beste Österreicher erreichten Maximilian Lechner und der aus Klagenfurt stammende 9-Ball-Weltmeister Albin Ouschan das Viertelfinale.

Modus

Die 162 Teilnehmer traten zunächst im Doppel-K.-o.-System gegeneinander an. 32 Spieler qualifizierten sich für die im K.-o.-System ausgespielte Finalrunde.[2]

Finalrunde

[2]

  Runde der letzten 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Schweden Christian Sparrenlöv 4  
 Osterreich Maximilian Lechner 9  
   Osterreich Maximilian Lechner 9  
   Russland Konstantin Stepanow 8  
 Schweden Daniel Tångudd 5
 Russland Konstantin Stepanow 9  
   Osterreich Maximilian Lechner 3  
   Deutschland Ralf Souquet 9  
 Polen Marek Kudlik 7  
 Polen Karol Skowerski 9  
   Polen Karol Skowerski 6
   Deutschland Ralf Souquet 9  
 Tschechien Marek Hajdovsky 8
 Deutschland Ralf Souquet 9  
   Deutschland Ralf Souquet 9  
   Polen Mateusz Śniegocki 6  
 Niederlande Nick van den Berg 8  
 Polen Mateusz Śniegocki 9  
   Polen Mateusz Śniegocki 9
   Osterreich Mario He 7  
 Osterreich Mario He 9
 Polen Wojciech Szewczyk 8  
   Polen Mateusz Śniegocki 9
   Bosnien und Herzegowina Sanjin Pehlivanović 8  
 Polen Konrad Juszczyszyn 8  
 Bosnien und Herzegowina Sanjin Pehlivanović 9  
   Bosnien und Herzegowina Sanjin Pehlivanović 9
   Syrien Mohammad Soufi 8  
 Spanien José Alberto Delgado 8
 Syrien Mohammad Soufi 9  
 Deutschland Ralf Souquet 9
 Deutschland Sebastian Ludwig 6
 Deutschland Joshua Filler 5  
 Polen Wiktor Zieliński 9  
   Polen Wiktor Zieliński 4  
   Russland Fjodor Gorst 9  
 Russland Fjodor Gorst 9
 Portugal Joao Grilo 4  
   Russland Fjodor Gorst 6  
   Deutschland Sebastian Ludwig 9  
 Finnland Petri Makkonen 4  
 Deutschland Sebastian Ludwig 9  
   Deutschland Sebastian Ludwig 9
   Albanien Eklent Kaçi 8  
 Slowakei Jakub Koniar 6
 Albanien Eklent Kaçi 9  
   Deutschland Sebastian Ludwig 9
   Estland Denis Grabe 7  
 Osterreich Albin Ouschan 9  
 Spanien Francisco Sánchez 5  
   Osterreich Albin Ouschan 9
   Polen Mieszko Fortuński 2  
 Polen Mieszko Fortuński 9
 Polen Radosław Babica 5  
   Osterreich Albin Ouschan 6
   Estland Denis Grabe 9  
 Estland Denis Grabe 9  
 Vereinigtes Konigreich Mark Gray 8  
   Estland Denis Grabe 9
   Polen Tomasz Kapłan 3  
 Niederlande Ivo Aarts 3
 Polen Tomasz Kapłan 9  

Einzelnachweise

  1. Thomas Overbeck: Pool is coming to Klagenfurt, Austria. In: europeanpocketbilliardfederation.com. European Pocket Billiard Federation, 4. Oktober 2017, abgerufen am 5. Oktober 2017 (englisch).
  2. 1 2 Matches – Draw and Results. In: billiardapps.com. European Pocket Billiard Federation, abgerufen am 5. Oktober 2017.