unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Eben im Pongau

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Eben im Pongau enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Eben im Pongau.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Aufnahmsgebäude
ObjektID: 23909
Hauptstraße 43
Standort
KG: Eben im Pongau
Hauptartikel: Bahnhof Eben im Pongau
f1

Datei hochladen
Friedhofskapelle, Totenkapelle
ObjektID: 23915

Standort
KG: Eben im Pongau
Die Totenkapelle in der Nordostecke des Friedhofs ist ein Rundbau aus den Jahren 1948 bis 1951.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Maria
ObjektID: 23916

Standort
KG: Eben im Pongau
Die etwas erhöht am westlichen Ortsrand stehende Saalkirche mit einem Südturm wurde von 1948 bis 19051 erbaut. In der Apsis ist ein Kruzifix aus der Zeit um 1870 zu sehen; die übrige Inneneinrichtung entstand um 1960.

Datei hochladen
Ehem. Bauernhof, Gasthofgut; Raststation
ObjektID: 23894

Standort
KG: Gasthof
1074 urkundliche Urbarpropstei des Stifts Admont, ab 1556 wieder salzburgisch. Seit dieser Zeit privat bewirtschafteter Gasthof, heute Autobahnraststätte. Weitgehend geschlossenes barockes Ensemble aus Gutshaus, Hauskapelle, Getreidekasten, Ställen, Backofen und Badhaus. Zum Anwesen gehört auch das Naturdenkmal Lindengruppe (NDM 140).

Datei hochladen
Fürstenkasten; Tauernstraßenmuseum
ObjektID: 60434

Standort
KG: Gasthof
Der Schüttkasten des Gasthofgutes blieb als Zehentstadel fürsterzbischöflich, ab 1806 kaiserlich (der Hofkammer unterstellt). Der massive Steinbau zeigt gemalte Wappen, eine Sonnenuhr und eine Rötelskizze Blutmännlein.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Eben im Pongau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Salzburg – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 23. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.