unbekannter Gast
vom 15.02.2017, aktuelle Version,

Mühlviertler Straße

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B
Landesstraße B310 in Österreich
310Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/Generiertes Schild/AT
 
Basisdaten
Gesamtlänge: 37,0 km

Bundesland:

Oberösterreich

Die Mühlviertler Straße B 310 ist eine Landesstraße in Österreich. Sie verbindet auf einer Länge von rund 15 km (ehemals 37,0 km) die Mühlviertler Schnellstraße S 10 mit der Staatsgrenze nach Tschechien. Die Straße wurde ursprünglich als Prager Straße B 125 bezeichnet, 1999 jedoch in B 310 umbenannt, da sie als Schnellstraße ausgebaut werden sollte.[1]

Die Mühlviertler Straße verlief zwischen 1999 und 2015 von der A-7-Anschlussstelle Unterweitersdorf durch das Mühlviertel nach Freistadt und weiter bis zur Staatsgrenze nach Tschechien. Dort wird sie als Schnellstraße 3 nach Prag fortgesetzt. Seit dem Neubau der S 10 (Verkehrsfreigabe Dezember 2015) beginnt die Mühlviertler Straße bei der Anschlussstelle Freistadt Nord und führt bis zur Staatsgrenze, umfasst somit nur mehr etwa 15 km.

Die Mühlviertler Straße ist Bestandteil der Europastraße 55 von Schweden nach Griechenland.

In Österreich ist es üblich, dass Landesstraßen, die in Schnellstraßen umgebaut werden sollen, zunächst eine Nummer der B-300er-Gruppe erhalten, wobei die letzten beiden Stellen ihrer Nummer als Schnellstraße entsprechen.

  Commons: Mühlviertler Straße  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Projekt S 10 Mühlviertler Schnellstraße, abgerufen am 15. November 2014

Kilometerangaben aus www.doris.at Geoinformation Oberösterreich

 B310  
Die Mühlviertler Straße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.